Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel 1. FC Saarbrücken holt gegen Tabellenführer Regensburg einen Punkt und ärgert sich

Das 2:2 auf den letzten Drücker: Saarbrückens Kasim Rabihic trifft per Strafstoß in Minute 90 gegen Jahn Regensburg.
Das 2:2 auf den letzten Drücker: Saarbrückens Kasim Rabihic trifft per Strafstoß in Minute 90 gegen Jahn Regensburg.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Der 1. FC Saarbrücken hat die Chance verschenkt, „Wintermeister“ Jahn Regensburg zu bremsen. Warum der Punkt im Spitzenspiel im Nachhinein ein wenig bitter schmeckt.

Eigentlich hatte der „Pokalschreck“ eine Woche vor Weihnachten den „Wintermeister“ ärgern wollen. Stattdessen müssen die Saarländer nach dem 2:2 (0:0) gegen Jahn

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eubeRsgnrg itm ichs eblres rzn;eln&muu. Sbeeni ieelSp neoh Nrdelaigee h;nsad& das r&hmtuol; cihs hu;zslnau&mct hectr gtu .na ohcD ewil dre 1. FC bcaamnkluur&S;er zu Hasue gnre eensi &muaGes;tl hkecb,setn satptf rde tsiirtitgDl uas dem kgsapriuwdL cuha uzm dEen der dinneruH wreiet afu r

x