Kommentar RHEINPFALZ Plus Artikel Zur AfD-Vorstandsklausur: Keine klare Kante

Michael Frisch, Landesvorsitzender der AfD Rheinland-Pfalz
Michael Frisch, Landesvorsitzender der AfD Rheinland-Pfalz

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Es ist zu kurz gegriffen, dem scheidenden AfD-Fraktionschef Uwe Junge, dem Vizeparteichef Joachim Paul und anderen vorzuwerfen, sie würden die AfD nur deshalb öffentlich in Misskredit bringen, weil

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eis &ieechumslrl;pon Kiererarzelei ni der riteaP hctni hterceir u&at.lm;nhet ecrSih ;stllmas&u cihs asu neire leorVrisneiopiret resahu cetliher iKkirt na end Vnehuerli&mlsants; euml&;unb sal in red rVnno.gtwratue erAb sidn ide nsumlirguge&;nue&l;Az asbldeh fsaclh? enNi, das nisd ise hc.nit

sieeD DfA tsthe betwendisu ma geSceiedwh a;n&dhs rwieed l.eamin llWi sei ned rentmitu sla ;lbNqsrq;&daooduuu&nemra btenheziecne echrten aRnd mu ;orj&lBunm ;okHmul&ce ordelnse,w will sei inee mEn;nagrzl&guu im mteePyesrsaint ni,se ide im aarlecearsinpmtnh treiesWttt camitmht und crpetskiesvihp oiiKlnotnae tmi denaern eartenPi heegi?nt dreO tha eis etahsctinsiuti-mallnt;oeid&rian uMagmm;reoe&utnrl nud lilw neine ;sndha& wie cahu remim nttegeear a;d&shn zttrmu.musseSy nI edr AaDs-Lfdne rdwi ni eredis rFeag mennzuhed velrait nud eeikn akrel etnKa tie.eggz

x