Rheinland-Pfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Soll AfD nicht mehr in Schulen?

In die Herzkammer des Landtags, den Plenarsaal, sollen künftig nur noch sicherheitsüberprüfte Mitarbeiter.
In die Herzkammer des Landtags, den Plenarsaal, sollen künftig nur noch sicherheitsüberprüfte Mitarbeiter.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die AfD droht rechtliche Schritte an, wenn ihr die künftige Hausordnung im rheinland-pfälzischen Landtag nicht passt. Unterdessen wird deutlich, wie weit die Pläne von Landtagspräsident Hendrik Hering (SPD) zur Bekämpfung des Rechtsextremismus reichen, aber nur unter einer Bedingung.

Der Fraktionschef der AfD, Jan Bollinger, will juristisch gegen den Landtag vorgehen, wenn die geplanten Sicherheitsüberprüfungen von Fraktionsmitarbeitenden in die Fraktionsautonomie

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

orde in eid eRetch nenlerezi egledMiitr eds gntaadLs rineegenfi tlesl.no u;inEb&dqo fEirfign in dei rkeFntaeotcirsh lteg edi txA na enie rde wnltsnieeche rlzneWu nureesr okqui,r;o&aeeDdmlt tasge eoinlgBlr am otMnga in .azMin

lmf&;upumevg&bs;auumuunlrilsrsZui;eeltrg&k sal tnstaa&dssaisLurz;agpVnnlrgotmuduee rHgnie ahtet ma ieratFg ntka,&inumeg;glud atieekd,nmntaboseFrirint dei ;subqwd&hioclcnheia ieenn inexsshrceittme trHgnrndeiu ,enul&qoabhd; dne gugZna umz llaseanraP hwervnree zu n.lwloe zDau soll ied oadgHursunn sde Lgndatsa evieltnolr e.nwdre diaMbirnettee dre rnokeFtnai nsloel unr noch nahc reine ieociehpnizll &si&pmkZnu;mgrlglesu;rut&evirufuel;uasublm urZtitt umz ngaatdL telhn.era eWr ngeew iphsltioc errmiovtite Sretttaafn, weta med reewndneV nvo ehezKnninec wgvuadeisgrnrsesfri gaOisroiannn,te tvrltuiere t,is sllo zdlnreag&;uis le.bbine Hrungitednr red enpnatleg ;uemge&unlndArn sind nhccehRere des ahBreenycis skfnnuRdu e&b;umlur etiMarbrtie ovn dee,sobtgsBa-fDeteAnrgudnan ovn neden hmer sal 100 ctstmehseixetnRre sein s.enoll

atuL Aofnfcs-kreiaDhtF nloiBlegr ies se nhcit mgil&u,;tno ide einnetr

x