Landtagswahl 2021 RHEINPFALZ Plus Artikel Malu Dreyer: „Deshalb müssen wir jetzt liefern“

Malu Dreyer will den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) nicht zum Vorbild nehmen. Er tritt
Malu Dreyer will den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) nicht zum Vorbild nehmen. Er tritt mit 72 Jahren noch einmal zur Landtagwahl an.

Spitzenkandidaten im RHEINPFALZ-Gespräch (1): Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) will in der nächsten Runde der Regierungschefs mit der Kanzlerin eine Perspektive für Lockerungen erreichen. Wann sich die gebürtige Neustadterin impfen lässt und wie sie zu einer Begrenzung der Amtszeit steht.

Der Föderalismus sei „natürlich“ geeignet, die Pandemie zu bekämpfen, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

D(PS) ma ernDsganot ni nmeei hVpla-oGrdcueim;se& mti erd HoNZAkPnRtIdiE-aReLF. euWmd;lr&u ads Ifenpm eisewtdbun znrtael naoi,seirrtg e&ua;rlwm dPfniha-aezllRn cnoh chnit so wti.e onV der &nmnutcalsh;e lutBladan;e-hdunS-me&crL am .3 ra;&zuMlm eaetwrr sie eine rleka tserpv.ieePk

x