Trinkwasser RHEINPFALZ Plus Artikel Wie Rheinland-Pfalz das Trinkwasser sichern möchte

In Rheinland-Pfalz kommt Trinkwasser überwiegend aus dem Grundwasser. Das wird aber weniger.
In Rheinland-Pfalz kommt Trinkwasser überwiegend aus dem Grundwasser. Das wird aber weniger.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Was, wenn plötzlich kein Wasser mehr aus dem Hahn kommt? Um das auch in Notsituationen zu verhindern, stockt das Land die Förderungen auf. Beim Blick auf den Grundwasserspiegel wird deutlich, dass etwas getan werden muss.

Auch in Extremsituationen soll die öffentliche Trinkwasserversorgung in Rheinland-Pfalz gewährleistet werden. Solche Notfälle können Trockenperioden, Stromausfälle oder Cyberangriffe

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

fau srorvesrersaWeg .nise Auf tnmnsedsie 50 eLrti Tniraeskwrs llso derje lBmgrue;&ru ni neime enhsolc tlfaolN rpo gaT lmb&;ueru ieenn iaeZmtru von sningtseew 27 nenudSt zueiuk&nrlrc;umefg kennumno&.;l So ltuena edi leehupmEgfnn dse ueesnmtasdB url;fum& Buhlogulnscsevemztrku&; und Knslroat.peaftiehh

atDim in aldlefzRiP-nnha mi rElnltfas acuh rbulau;&mell eglmgnnu;eud& eWsasr m,okatmn wdeur am naMtgo in nmdeBhieo isKre( gBn)niei-zanM dre ktaP zur tnlineisree vsugrroeernWsgsa holegcn.sess nttcienhzeerU bhane errVetret usa dre wfsisrtsratWcahe wieos edi elliepim&a-h;suhncnalzrdf mltwU-e ndu enmsunrKmtiahczitslii arnKit drEe re)(l.νumG

merIm rieweng unDedrwriGssae Temenirhel rpelivftcneh hcis fliglwi,ier hisc fmu&lu;r enie den ngealuzsurl;&im&;e &t;mneUnsumdal ,pgeassaten aslo lsnetreiei vsneseorurgWgsar sezteeuinn.z eBi nde Mmeishal&ag;nzn ru&fel;rumhi rzulemutu;tnst&t das adLn dei rssgvrrreeWaeso mit emien neenu rolmpgeredaodrmmrfruonS;& nov 03 nieMollin .roEu eNneb frmegserberrl&dgri;onueenevu eetinezenLukrstnwg nnlukome;&tn itadm rnetu deerman esoNrtoutesngrrongvm wieteelis zntiief

x