Griechenland RHEINPFALZ Plus Artikel Im Meer vor Santorin tickt eine Zeitbombe

In Schieflage: 15 Stunden nach der Havarie sank die „Sea Diamond“.
In Schieflage: 15 Stunden nach der Havarie sank die »Sea Diamond«.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Das Wrack eines vor 17 Jahren in der Ägäis gesunkenen Kreuzfahrtschiffs bedroht die Umwelt. Warum wird nichts dagegen unternommen?

Im April 2007 lief das Kreuzfahrtschiff „Sea Diamond“ vor der griechischen Kykladeninsel Santorin auf ein Riff und ging unter. 17 Jahre später steigen immer noch Öl und andere giftige

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

feotfS aus dem kWacr an ied ehulrreemfb.Molsa;e&ec iDe oneBerhw nov tnoiaSrn uftueml;rh&nc neei qlbed&giscoouhuo;kmo&;l &dmleuo;Boq.b nI eenmi neOffen Brife toferdr ztejt eein veugtiieianmti,r;Brl&u asd iSfhfc uz eheb.n

eViel erd 7161 gasaiPerse adtnsne an erd linReg udn atsetnebun asd a,sonteaa-roankPrmPt sal sda ffasKfhrerhiztcu badqe;oS&u dD&ia;mluooqnd ma 5. rlApi 0207 ni dei ralde,Ca ide ovn eienlst nwesu;neml&dFal ebmgeenu hcutB dre lseniaulnVk nitoa,Snr euhnfri. iSe ternfeu cihs afu edn gndnL.aag rebA dann eumtsr es l;luzhpimct.&lo ulpt;nmiaK&a innsGia onairsM tetah snie .20240 nenTno segszi&og;rl cffihS ufa ein fifR erueesgt.t eDr pRmuf edr qSudabeo;& odmnDdolu;i&aq dwreu auf neeir muenlaL&g; ovn nzhe reMtne gfitulczhste.a nI einre nsudmueidinltre&g; hnietdmacrsa ionRnsgautttek nwuerd aseeasirPg dun esdtBsezeuirltngagmi ni thecrhSiei gh.rbceta 15 ueSdtnn hcan red avireaH ansk asd .Sficfh iwZe serigaaePs lbbieen mvrsits.e

adlurbrr&eebaIpo;q ;detoe&KaotuiqsrapDlh ldSurcaehfg otknen nei resotls lg;tr&maulek .ewednr Dei reciihshecg rnugeRige ac,sperhrv das rkcWa zu .ebehn rAeb ceehhe

x