Panorama RHEINPFALZ Plus Artikel Dänemark: Frauenmörder Madsen im Eheglück

Aus seinem selbstgebauten U-Boot „Nautilus“ hatte Peter Madsen die schwedische Journalistin Kim Wall gefoltert, ermordet und ans
Aus seinem selbstgebauten U-Boot »Nautilus« hatte Peter Madsen die schwedische Journalistin Kim Wall gefoltert, ermordet und anschließend zerstückelt. Foto: dpa

Der Tod der schwedischen Journalistin Kim Wall machte weltweit Schlagzeilen. Ihr Mörder, der dänische U-Bootbauer Peter Madsen, sitzt mittlerweile im Gefängnis. Dort hat der 49-Jährige nun geheiratet – eine russische Künstlerin.

Die Empörung ist groß in Dänemark. Peter Madsen (49) gilt als einer der brutalsten Frauenmörder in der Geschichte des Königreichs. Im Dezember hat der laut Gutachten

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rde ihceytrihpcssaRet qvu&er;rsbdeepo pq;yo&dslhtuPocha in erd eevtstrHesder nvrllsastlzuoSgtaatf aneh pgahnoenKe ied sRsinu nJyen urepCn (39) an&h;sd iene ;iKns&tulmlerun nud ihlsiepcot ,tviisAtnik edi ni diannlnF telb n&;dash gt.heraeeit Cprenu selstb sweoi aenh mg;oeA&nluirgeh eds l

x