Zweibrücken „Stadt – Land – zu Fuß“: Grundschule stellt größtes Team

81232986

Eine Grundschule war am stärksten beim bundesweiten Laufwettbewerb „Stadt – Land – zu Fuß“, den die Stadt Zweibrücken gewonnen hat. Der beste Einzelläufer hat 551 Kilometer zu Fuß absolviert.

Mit zusammen 54.632 Kilometern ist Zweibrücken Spitzenreiter bei „Stadt – Land – zu Fuß“ – und das, obwohl die Stadt zum ersten Mal mitgemacht hat.

Wie die Beigeordnete Christina Rauch mitteilt, kam das größte Zweibrücker Team von der Albert-Schweitzer-Grundschule Ernstweiler mit 303 Personen. Mit 68 Personen waren die Spaziergeh-Freunde Zweibrücken die zweitgrößte Gruppe, gefolgt vom offenen Team der Stadt Zweibrücken mit 45 und den „Rimschwillerern“ mit 41 Personen.

Stärkster Einzelläufer war Wolfgang Miller mit 551 Kilometern aus dem offenen Team der Stadt Zweibrücken. Manfred Wachter mit 426 Kilometern und Jessica Krüger mit 399 Kilometern waren beide für das Team „Rimschwillerer“ im Einsatz. Tom Grauer lief 352 Kilometer weit für die Albert-Schweitzer-Grundschule Ernstweiler.

Die stärksten Teams mit der höchsten Kilometerleistung pro Kopf waren der SV 64 Zweibrücken mit 163 Kilometern bei einer Teamgröße von drei Personen, der Verein der Hundefreunde mit 151 Kilometern bei sechs Personen, die Evangelische Bewegungskita mit 148 Kilometern bei acht Personen sowie das Team BGDW mit 134 Kilometern bei fünf Personen.

Bei „Stadt – Land – zu Fuß“ werden die Kilometer ins Verhältnis zur Einwohnerzahl gesetzt und in Punkte umgerechnet. Mit 160.000 Punkten lag Zweibrücken deutlich vor dem Zweitplatzierten Coburg mit 72.000 Punkten und dem Landkreis Vulkaneifel mit 48.000 Punkten. Bei der deutschlandweiten Gesundheitsaktion geht es darum, sich zu bewegen und alleine oder zusammen mit anderen möglichst viele Kilometer zu Fuß zu sammeln.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x