Zweibrücken SC Busenberg punktet im Abstiegskampf

Abgezogen: Patrick Ziegler (rechts) vom SV Hochstellerhof nimmt Maß. Doch Torwart Alexander Eger von der SG Heltersberg/Geiselbe
Abgezogen: Patrick Ziegler (rechts) vom SV Hochstellerhof nimmt Maß. Doch Torwart Alexander Eger von der SG Heltersberg/Geiselberg hält. Links Pascal Honisch.

«PIRMASENS.»In der Fußball-B-Klasse Pirmasens-Zweibrücken Ost fuhr der Vorletzte SC Busenberg ein 4:1 gegen den SV Trulben ein. Der Viertplatzierte TuS Winzeln musste beim 1:4 gegen den SV Hilst überraschend eine Niederlage quittieren. An der Tabellenspitze bleibt der FV Münchweiler mit einem 6:0-Auswärtssieg beim FC Ruppertsweiler auf Titelkurs. Verfolger SV Obersimten gewann mit 6:1 gegen den SV Hinterweidenthal II. Der FC Rodalben kam gegen den TV/SC Hauenstein III zu einem spektakulären 9:3-Heimsieg.

FC Merzalben - SF Bundenthal II 2:6. In der ersten Spielhälfte hielt Merzalben noch mit. In den zweiten 45 Minuten folgte die schlechteste Leistung gegen die SF, die ab der 41. Minute sogar in Unterzahl spielen mussten. Marco Bräuer hatte einen Platzverweis quittiert. Die Torschützen beim FC Merzalben waren Thomas Stanjek und Jan Lechtenfeld. Für die Gäste von den SF Bundenthal II waren Pedru-Adrian Balea, Cosmin Paina und Pascal Zwally erfolgreich. SC Busenberg - SV Trulben 4:1. Trotz der Gästeführung von Christian Klemm (18.) war die Begegnung ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Busenberger besser aus der Kabine und dominierten fortan das Spiel. Binnen 20 Minuten drehten Jonas Klemm (50.), Mahmoud Hasan (60.), Jonas Keller (61.) und Dominik Müller (70.) die Partie. FC Rodalben - TV/SC Hauenstein III 9:3. In der einseitigen Begegnung ging es torreich zu. FCR-Torwart Niclas Ludy hielt dabei noch einen Foulelfmeter der Gäste. Die neun Tore des FCR erzielten Julian Kölsch (8., 37., 78.), Dominik Grünnagel (34., 55./Foulelfmeter), David Weber (39.), Emanuel Dauenhauer (71., 85.) und Manuel Kölsch (90.). Die drei Gästetore markierten Philip Klein (31. 57.) und Oscar Kindelberger (40.). SV Hochstellerhof - SG Heltersberg/Geiselberg 2:0. Nach 45 Spielminuten gingen beide Seiten torlos zum Seitenwechsel. Die zweite Halbzeit konnte der favorisierte Tabellendritte zum Heimsieg nutzen. Nach einer Stunde traf Dennis Rohlf und kurz vor Spielende erhöhte Jarek Herborn zum 2:0-Endstand. SV Obersimten - SV Hinterweidenthal II 6:1. Die Gäste vom SV Hinterweidenthal waren fast chancenlos. Von der ersten bis in die letzte Minute dominierte der SVO. Kevin Decker (15. , 22.) besorgte eine 2:0-Führung bevor der Ehrentreffer der Gäste durch Florian Ringhof (37.) folgte. Noch vor der Pause erhöhte Decker (41.) mit seinem dritten Tagestreffer. In Hälfte zwei komplettierten Marcel Kreutzer (74. , 87.) und Tim Schunk (88.) das 6:1-Endergebnis. TuS Winzeln - SV Hilst 1:4. Die Niederlage fiel so hoch aus, da die Gäste aus Hilst sehr effektiv in der Chancenauswertung waren. Die Begegnung war offen mit Chancen auf beiden Seiten. Nach der Gästeführung von Maximilian Mayer (13.) und Niklas Dahler (52.) verkürzte Marcel Baumann (56.). In der Schlussphase konnten Robin Gurschek (75.) und Jan Maus fünf Minuten vor Spielende den Überraschungscoup der Gäste festigen. FC Ruppertsweiler - FV Münchweiler 0:6. Die ersten 40 Spielminuten konnte der FC Ruppertsweiler im Derby noch einigermaßen ausgeglichen gestalten. Dabei war Gästetorwart Lars Matheis mehrmals gefordert. Daniel Wadle (33.), Mario Doniat (43.), Pascal Göller (44.), Timo Schrody (55. und 66.) und Julian Merkle (85./Foulelfmeter) schossen den 6:0-Auswärtssieg des FVM heraus. TORJÄGER: Daniel Wadle (34/FV Münchweiler)

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x