Zweibrücken Prellball-Herren des TV Rieschweiler 1 fahren in Bundesliga vier Siege ein

91-131547347_prellball_feature_7690.jpg
SymbolFoto: KUNZ

Rund 570 Kilometer, zwei Tage, 15 Spiele, sechs Siege: Das ist die Wochenendbilanz der zwei Herrenteams und einer Damenmannschaft des TV Rieschweiler am zweiten Spieltag der Prellball-Bundesliga Süd im bayrischen Babenhausen, nördlich von Memmingen. Am erfolgreichsten waren die jungen Männer des TV Rieschweiler 1 mit vier erfolgreich absolvierten Spielen.

Dabei war die erste Rieschweiler Mannschaft mit Maic und Alexander Volnhals sowie Niklas Speer und Niklas Resch noch schlecht in den Spieltag gestartet. Im ersten Spiel gegen die zweite Mannschaft des VfL Waiblingen fand das Team nie zu gewohnter Stärke und verlor mit 32:35. Dank einer Leistungssteigerung danach gewannen die Schützlinge von TVR-Trainer Manfred Hettrich dann aber die Spiele gegen die Mannschaften aus dem Tabellenkeller – gegen den TV Freiburg St. Georgen 2 mit 44:28, den SV Weiler mit 43:31 und den TV Freiburg St. Georgen I mit 37:25). Im letzten Spiel musste die TVR-Truppe gegen den Angstgegner VfL Waiblingen 1 ran – die Mannschaft, gegen die man Vorjahr zweimal verloren hatte. In einem ausgeglichenen Spiel hatte Rieschweiler leichte Vorteile. Nach einer 18:15-Führung brachte die TVR-Mannschaft am Ende einen 35:29-Erfolg nach Hause.

Nach der Vorrunde liegt der TV Rieschweiler 1 damit auf dem zweiten Tabellenplatz, wegen des besseren Ballverhältnisses auch vor den punktgleichen Teams des TSV Babenhausen, des TV Huchenfeld und des VfL Waiblingen 2. Im neuen Jahr wird es daher wohl einen spannenden Kampf um die Plätzezwei bis vier geben, die zur Qualifikation an der Endrunde der deutschen Meisterschaft im Westfälischen Meinerzhagen berechtigen. Denn auch der TV Zeilhard und der VfL Waiblingen 1 haben noch Chancen, sich zu qualifizieren. Bleibt zu hoffen, dass das TVR-Team gegen die deutlich erfahreneren Mitkonkurrenten die Nerven behält. Die Entscheidung wird wohl wie im Vorjahr am letzten Spieltag fallen, der am 15. Februar in Contwig ausgetragen wird.

Die zweite Rieschweiler Herrenmannschaft mit Leo Hettrich, Danilo Utess, Dietrich Beck, Andreas Deck und Hendrik Speer konnte auch am zweiten Spieltag kein Spiel gewinnen. Für die TVR-Zweite wird schwer, den Abstieg zu vermeiden. Sie verlor gegen die Spitzenteams TSV Ludwigshafen (18:41), den TV Huchenfeld (29:47), den TV Zeilhard (25:34) und Gastgeber TSV Babenhausen (32:44) jeweils deutlich. Lediglich gegen den SV Weiler hielt das Team phasenweise besser mit, konnte die 31:38-Niederlage aber nicht verhindern.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x