Saarbrücken RHEINPFALZ Plus Artikel Joe Bonamassa: Ein wütendes Statement für den Blues

Nach zwei Jahren Warten fand das für 2020 geplante Saarbrücker Joe-Bonamassa-Konzert statt.
Nach zwei Jahren Warten fand das für 2020 geplante Saarbrücker Joe-Bonamassa-Konzert statt.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Mit zwei Jahren Corona-Verspätung kam Joe Bonamassa (44) nach Saarbrücken. Der US-Blues-Gitarrist bringt ein Luxusproblem mit. Seit 2018 hat er drei Studioalben veröffentlicht und die Auswahl an gutem Material hieraus ist groß. 2500 sind gespannt, was er ihnen anbieten wird.

Mit „Evil Mama“ aus der 2018 erschienenen CD „Redemption“ steigt Joe Bonamassa wuchtig in sein Konzert ein. Für Kenner seines jüngeren Schaffens ist das eine Überraschung.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Dnne se &huat;mtle acuh ;o&q;&lbsoqutuedcNohd ensi num;neo&knl sau edr ters 2012 ceieennsernh DC u&dToeiqbm; Cokl.qcs;ou&dl Sei ogtfel unr ine rhJa afu aldy;q&ouRob leu,&qdo;aT go.cbanterdnoi udceo;blqqd;tu&Noh&os ourmlne;fe&ft eine CD, fau rde smBaaoasn haskelscsi okiRmkusc aeginl imt edm ovn hmi so rvetheenr ocslkuerB u&rkpmef.t;lunv mphl&eutr;ubaU tandrew der in eNw fod,Hratr weN kYro oeebenrG dniusneger rnege udn lfm&;shuahuuircl in Rhnucigt csokuki.Rm

0202 eitesrvr er fau aqoyoRdbu&l; uTodal;qe& orP.rkocg In Wn&bhoeq;ud neO ooDr no&ue;qpsOdl tngikl se ni chanmen esPaangs rasgo iwe eine ksiseshacl eno.B-lsomdi-MeJaed Te;iq&dbumo Csd&olluoqc;k dmueiwre itglfpe ni Sgson ewi emd esadceemrnhirn atou;qrCuib&nd qo;lCld&al,u uz emd rde er ine spes&k;lueamkltaur kivekAotdisrnu-eiMigs nerdeh sei.il&zgl; breA seikn rdeesi hriwcikl entug nenue ideLer teths fua erd lseteitS erd uketa.nlle sDa umss hisc rset nmiale nesetz.

rtkaLatus nud nhcnsieeiErg nrudG ;dm&fulura gam ,isne sasd al-FusBesn eenb tsinuerP .insd hiNct eniewg enifnd saBsamsano flsmeul;u&Agu ni die kcRums

x