Zweibrücken RHEINPFALZ Plus Artikel Der kühle Kopf fehlt

91-132065627_dpa_14859e00f5a67bef.jpg
SymbolFoto: dpa

Unter dem Gesichtspunkt gerechtes Ergebnis hätte Handball-Oberligist VT Zweibrücken-Saarpfalz am Sonntag einen Punkt im Derby bei den Handballfreunden Illtal verdient gehabt. So aber endete die Partie mit einem sich nicht gerecht anfühlenden 29:28 (13:14)-Erfolg für die Gastgeber, die sich damit in der Tabelle an der VTZ vorbeischoben.

„Es ist schade, dass sich die Mannschaft nicht belohnt hat“, bilanzierte VTZ-Trainer Danijel Grgic. Auf allen Ebenen sei man den Illtalern ebenbürtig gewesen. Einstellung und Kampfgeist

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sesein nkelein Tsmae dsahn;& rwTtora iaYncn kn&u;lmeclorK nud ecesszi&uag;Rhlnt Jaobc Bsrnau nlfiee tegsntbinahirkedk uas ;n&hads ht&u;tnelam .egmtitms

Kziuiergzet nh&r;muuFagsluD gltepseie icsh mi filuSeepvrla vor 500 lbadna-nFlsHa .iwder inMtra soirMk ihcgl &uul;rf

x