Zweibrücken RHEINPFALZ Plus Artikel Bei W3P spielt jetzt eine Frau mit

Boybandplus (von links): Peter Potens, Porty Portner, Sabine Deller, Markus Wille und Lars Lunova.
Boybandplus (von links): Peter Potens, Porty Portner, Sabine Deller, Markus Wille und Lars Lunova.

Es ist eine Sensation, die sich schon länger abzeichnete. Zweibrückens beste Boyband, W3P, ist keine Boyband mehr. Nun steht eine Frau an der Seite von Porty Portner, Lars „Pank“ Lunova, Peter Potens und Markus Wille am Mikrofon. Thomas Füßler sprach mit den Beteiligten. Und entdeckte eine männliche Diva.

Die Backstreet Boys und Take That wären niemals auf die Idee gekommen, eine Frau in ihre Band zu holen. Warum ihr?
Lunova: Ich glaube, da bin ich für

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rltwitaerv.ncho eiD bniaeS hat ebi eesunnr eretns edbnei sigG ni,e zwei gsnSo enetmgn.gsui dnU dann bahe chi ied usgnJ gage,rft ob wri ads hntic rzu riueDnniguctaher cmanhe wolnl?e enaSbi rwa ruFee ndu lema.mF Ich gas tztje cauh nthci rhem levi im wertiene Vler.fau ebAr dei Snebai its edi aF,ru tmi dre hic ub

x