Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Althornbacher Torwart wechselt in Verletzungspause das Hobby

Alexander Ernst in seinem Renault Clio RSR R5 bei der Rallye Mont Blanc Morzine.
Alexander Ernst in seinem Renault Clio RSR R5 bei der Rallye Mont Blanc Morzine.

Alexander Ernst spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Fußball. Zunächst als Verteidiger. Als Torwart-Notstand herrschte, wechselte er zwischen die Pfosten. Und er kam da nie mehr weg. Beim TV Althornbach begleitet er schon ein paar Jahre die Position des Tore-Verhinderers. Wegen anhaltender Fußprobleme muss er mit dem Kicken kürzertreten. Zum Glück hat er noch ein zweites Hobby, das sich um schnelle Autos und vertrauenswürdige Beifahrer dreht.

Ernst ist momentan stark eingespannt. „Beruf, Privatleben und zwei Hobbys unter einen Hut zu bekommen, das nimmt sehr viel Zeit in Anspruch“, erklärt er. „Ich bin

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

onv der etiArb in Nhnkeuncrie zu iememn paPa in edness Fimar in ceabLh agrf.hnee ortD aebnh wri ma toAu rtiat.beeeg eJttz fehra chi zucr;ukuml& nhca hsubue,Banne aebr ihc ehab eeni rhirinpsrFceenguechi,t ads teifnkinurto lsqoulo;a,d& detiomnkurte der lgea;&-5hJi2urm afu erd unrd niugumndsn;&ie

x