Speyer Wandern durch Farbwelten

Der Saxofonist Lömsch Lehmann und der Gitarrist Michael Beutelspacher haben als Duo Blue Moon am Donnerstagabend ein Konzert der Reihe „Klangbilder“ im Speyerer Purrmann-Haus gestaltet. Bildpatin war dabei die Speyerer Künstlerin Anne Ludwig.

Die Idee, Bilder einer Ausstellung musikalisch zu begleiten, ist nicht ganz neu. Der Dialog aus Klangfarbe und Malerei im Purrmann-Haus hat jedoch den großen Vorteil, dass die ausgewählten Bilder noch existieren und fürs Publikum sichtbar sind. Anne Ludwig hatte mit Mathilde Vollmoeller-Purrmanns „Waldlandschaft“ und den „Anemonen und Farn in Barockvase“ von Hans Purrmann zwei sehr ausdrucksstarke, in kräftigen Farben gehaltene Werke ausgesucht. Für ihre einleitenden Worte wählte Ludwig die Form zweier Briefe an die Künstler, in der sie dem Publikum eine persönlich gehaltene Interpretation vortrug. Im Anschluss nahm das Duo Blue Moon die Zuhörer auf eine akustische Reise mit. Die frei gestalteten Improvisationen bekannter Melodien bewegten sich stilistisch auf dem Boden des Jazz der 40er Jahre. Der hatte in dieser Stilistik oft klassische Vorbilder aufgenommen, wie beispielsweise Maurice Ravel. Damit schließt sich ein Kreis zu den „Klangbildern“, denn Ravel hatte seinerseits Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ für Orchester bearbeitet. Lehmann und Beutelspacher interpretierten Themen aus Operetten, Jazz und Blues zu einer musikalischen Wanderung durch die Bilder- und Farbwelten von Mathilde Vollmoeller-Purrmanns „Waldlandschaft“ bis hin zu den von ihrem Ehemann gemalten Anemonen in der Barockvase. Konzertante Kühle und treibende Rhythmen bildeten Gegensätze zu sanften, nur gehauchten Melodien mit ausdrucksstarken Ausbrüchen. Der Saxofonist und der Gitarrist ließen ihr Spiel zwischen immergrünem Jazz und überraschenden Melodien, purer Energie und zartem Klang, heller Freude und dunkler Melancholie hin und her schwingen – wie auch die in dunklen Farben gehaltenen Anemonen auf Purrmanns Gemälde mit dem kräftigen Rot und Gold des Hintergrundes, das Bildpatin Anne Ludwig an die kräftigen Farbtöne im Souk von Rabat erinnerte. Offenbar auch die Musiker, denn die eine oder andere orientalisch angehauchte Tonfolge ließ vor dem inneren Auge die passenden Farben entstehen. Das Publikum im ausverkauften Haus dankte es dem Jazzduo Blue Moon und der Bildpatin mit anhaltendem Applaus.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x