Speyer RHEINPFALZ Plus Artikel Sturm-Rücktritt: Sorgen um die Zukunft der Kirche

Volksnaher Seelsorger mit Bereitschaft zur Veränderung: Glückwünsche vor dem Dom für Andreas Sturm zu dessen Amtseinführung als
Volksnaher Seelsorger mit Bereitschaft zur Veränderung: Glückwünsche vor dem Dom für Andreas Sturm zu dessen Amtseinführung als Generalvikar 2018.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Der Rücktritt des Speyerer Generalvikars Andreas Sturm und sein Abschied von der katholischen Kirche haben am Freitagmittag für ein Erdbeben im Bistum Speyer gesorgt. Der beliebte Verwaltungschef des Bischofs geht. Bistumsangestellte äußern sich dazu in Speyer nicht. Laien und Beobachter sind besorgt.

„Ich habe schon eine Vermutung, warum Sie anrufen“ war am Freitagmittag kurz nach 12 Uhr fast immer der erste Satz am anderen Ende der Leitung. Die Nachricht vom Rücktritt von Andreas

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Stmr,u edm eGaevainrrlk mi repeySre Btmu,si aht hsci shlencl ervtre.etbi In neeir teiusngmseireltP ettah ads tmiusB ned ctitl;mut&Rurk eomfculin&hftl; mghctae udn &i,ntlag;kmnuduge sasd dre leg;r4h-7jimu&a trSmu chua dei ihhtslkacoe cKierh revllm;sasut&, mu t&mnilgfuku; sla sePirret in der liablreener kestolhlicnhtaA cKiehr utl&;mtagi zu neder.w nI nmeie ifeBr iertscbh mur:tS b&od;uqhIc beah im fLau der Jreha nHgfofnu dnu hivrsutecZ verelr,on sasd eid houscoa-lilmchetrms;h&ik ercKih cish wlckihir nanedlw onk.;&adqunl

&ubo;hcqId beredaue clheumoniplr;s& ,erhs sasd er ide iKrche dqllvsumor;a;ul&&t,es tgeas am Fargiet ruebtH ehta,Ms eeadhCurrktef der yperreSe ngzustuisBemit ;&udrebqoD eilulg;Pqdr&o afu gafAne.r ;uoqbsd&E sti ieen lelb;uru;Uc&ms.&dughqnaro nDnchoe ebha re shcno nwgedriei n,gathe asds mSrtu tchin r&m;fulu mmeir aveklierranG einbleb e.rwed qus&o;Edb sti eni rrhate it,trhcS nde ich bera ketpirezaen udn rkntpeiesree qdlk.&o;anun Er neekn rtSmu sla eeitwnberse,ln dnaegzeuwtn ndu feenlowtefn ch.eMnnse Mduitqo&b; him tirlreve die eoihlctkhsa hcrKie eneni untge lledeuoorSsr.&eq

x