Speyer RHEINPFALZ Plus Artikel Pfarrerin zu Missbrauchsstudie: „Ich bin enttäuscht von meiner Kirche“

Dunkle Wolken: Das Ausmaß sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche lässt viele Gläube mit ihrer Kirche hadern. Ihr Vorw
Dunkle Wolken: Das Ausmaß sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche lässt viele Gläube mit ihrer Kirche hadern. Ihr Vorwurf: schleppende Aufarbeitung und lange Zeit Schutz der Täter statt der Opfer.

Auch in der evangelischen Kirche hat es sexualisierte Gewalt und Missbrauch gegeben. Betroffen ist einer aktuellen Studie zufolge auch die Pfälzer Landeskirche. Das Ausmaß der Taten erschüttert Christine Gölzer. Im Gespräch mit Martin Schmitt sagt die Pfarrerin der Dreifaltigkeitskirche, was nun zu tun ist.

Frau Gölzer, die aktuelle Studie offenbart ein erschreckendes Ausmaß von sexualisierter Gewalt und von Missbrauch in der evangelischen Kirche in Deutschland. Die Landeskirche der Pfalz spricht von 49 Verdachtsfällen im Zeitraum zwischen 1945 und 2020, wovon sich 22 bestätigt hätten – wobei bisher auch nur diese Fälle bekannt wurden. Was empfinden Sie, wenn Sie diese Zahlen hören?
Das

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

aeThm eletiaixeusrs latwGe ni der hgennvalceies reiKch etttche&umls;rru mihc zes.ftitu Dsa hl&einsclg;uuam deiL dre nfroBnfe,eet sda ewder egeshne ohnc gitnrmeed ,drewu sl;asulm&t chmi snhco an irenem tnuinotitsI eKcrhi nzifewle nud auhc .reenveizwlf eDr uatrAgf dre i,rcehK m;f&rluu eernda da

x