Speyer Basketball: Dürkheim/Speyer gewinnt das Double

«Heidesheim.» Die SG TV Dürkheim/BI Speyer II hat den rheinland-pfälzischen Verbandspokal geholt. Eine Woche nach dem Gewinn der Oberligameisterschaft sicherte sich das Team das Double beim Turnier in Heidesheim.

Das Halbfinale gegen die gastgebende TSG Heidesheim, die in die Oberliga aufsteigt, verlief lange Zeit recht mühsam für die SG. „Entscheidend war, dass Daryl Woodmore bei uns mitgespielt hat. Er ist schon eine Klasse für sich und hat uns enorm geholfen“, sagte SG-Trainer Andreas Merk. Der Amerikaner, der normalerweise für die erste Mannschaft aufläuft, wurde zum erfolgreichsten Werfer des Final-Four-Turniers. Nach dem 90:75 (54:49)-Erfolg gegen die Gastgeber folgte im Endspiel das pfälzische Derby gegen den Dritten der Zweiten Regionalliga, den TV Bad Bergzabern. Es entwickelte sich eine hochklassige, bis in die Schlussphase ausgeglichene Partie. Beim TVB war der ProB-erfahrene Jeremy Black der bestimmende Akteur. Als am Ende die beiden Besten bei Bad Bergzabern foulbelastet das Feld verließen, entschied Dürkheim/Speyer das Spiel. Neben Woodmore erwiesen sich Jan Hartinger und Cedric Kral, der in engen Spielsituationen wichtige Körbe beisteuerte, als Erfolgsgaranten.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x