Homburg RHEINPFALZ Plus Artikel Container: Eltern machen sich Sorgen um Gesundheit ihrer Kinder

Auch in Homburg-Einöd stehen Schulcontainer. Das besorgt sowohl Eltern als auch die Politik.
Auch in Homburg-Einöd stehen Schulcontainer. Das besorgt sowohl Eltern als auch die Politik.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Weil es nicht genug Klassensäle für die Schüler gibt, werden diese teilweise in Containern unterrichtet. Das finden manche Eltern, deren Kinder auf die Luitpoldschule in Erbach gehen, nicht gut. Ein SPDler fürchtet zudem, dass sich Schadstoffe in den Containern sammeln könnten. Was die Stadt dazu sagt.

Unterricht im Container. In vielen deutschen Kommunen wird diese Lösung praktiziert – auch in Homburg. Grund ist, dass die Schülerzahlen in jüngster Zeit stark gestiegen sind.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

isB ueen ;uGedaue&mbl ircetehrt ,isdn eadrut es ielv uz a.egnl Aslo tah mburgoH sh&nda; iwe daenre menGieedn nud lt;dmu&eatS sn&;hda ecrcnahuloStni oergdrt.e tlhEeic Enertl ndsi onvad hncti gbtiest.eer iDe DPS im tSratatd udn mi uulegsrrge;&rbJma Otasrtr gteticzibh ide pzusiegrVetswnalt red ttkgiut.mnai;eU&l

setnsagIm nseteh hnca bAneagn nvo sSpeehedstacsprrrte iclaMhe einlK na Hmgoerbur nndlsuhuGerc 72 msrKlueu&ma;saeln ni nniCotnrea zur uVgn;:u&lerfumg nI rbigrKer snid es vri,e in oucrfhBh dun ;Edlun&iom je shcs,e na dre luoLeudhtclspi in bhEarc fnebellas c,sesh na rde efdnlelunscehnSo isnd es uf&mlfun; . egniEi enwurd teebris 2210 dnu 2202 sal Prnisrevoio uegt.sfellta Dei tnerse ernnoCita dnwuer cnoh eetmiget, die nsneetue aht ide ttdaS fur&;lmu ugt 22, liielnonM Erou re.eworbn

zo:Stl lrtEne renwa oshDacitkrcses cnoracluteinSh zmu enebgnnneid lcSrhauhj 202324/ etgztnu erwden lsoen,l awr tnihc e.bnnuaktn Dnencho h&;eamntltu hcsi lveei Erentl onv ned gumbreorH dattSteniel ;seu&mrlbugargJ dnu rEcbha rhkecstcoi iggze,te als sie die eCnnitaor bmei ohlebAn dre hhclSmcu;uub&lre an red ulsictLdouphle in raEcbh h

x