Saarbrücken RHEINPFALZ Plus Artikel 200.000 Euro: Rasen im Ludwigspark wird kurzfristig ausgetauscht

Der Rasen im Saarbrücker Ludwigsparkstadion ist unbespielbar. Die Drainage, die dafür sorgt, dass das Wasser bei Regen abläuft,
Der Rasen im Saarbrücker Ludwigsparkstadion ist unbespielbar. Die Drainage, die dafür sorgt, dass das Wasser bei Regen abläuft, ist kaputt. Die Verantwortlichen wollen schnell handeln – auch, weil wegen des unter Wasser stehenden Rasens vor einer Woche ein Pokalspiel abgesagt werden musste.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Nach dem Pokaldesaster gegen Mönchengladbach wird im Saarbrücker Ludwigsparkstadion die Reisleine gezogen. Kurzfristig wird der gesamte Rasen ausgetauscht. Das ist aber nur eine Notlösung.

„Die Spielabsage gegen Mönchengladbach ist nicht auf die fehlende Drainage zurückzuführen. Sie ist auf eine Sperrschicht in fünf Zentimetern Tiefe zurückzuführen“,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

os ;rsnkmlrcS&auuaeb g;eubteml&esOmrirrbreu B()O eUw odaCtnr ()DCU in iener ineseutetmPsigrl am Degn.itas 200000. uEro redewn nun ifzutgrrski in eenni eunen neRas mi krdguaLpisw triei,evtns edi Redseasno rdiw utaahseusgct, die rchetpscrhiS fee.trtnn lqmub;uazt&odi&s;lZuch wedrne irw ned ubtenaUr ekfclruaon dun e,ebln&utumf;l um edi ctimh;fegauilgierkek&rusnVs zu ml&&ohqeorn.lhdueu;;

Wie chtsclhe se mu dne isrgdweLskapu-naR ste,ht duwer &smenstu;apetls embi nepoeftlgp lskaePipol nggee anehbcuMgdcol&;mnhla ma 7. buerarF .eitduchl Dre nResa sndat uetrn rsaesW, die risatpennciUeh kemnlvu;d&nteeur zukr orv Af,ifpfn ssad ads ilepS neweg rde enpsbUbikreietla eds lrnG;mu&su tagebags .iwdr ieD eikoaRnt rde sFan war iene ugiMhnsc usa tuW dun ugtgilsBenu ueum&;lbr dne CF b;.naeraclmSurk&u rVo lmeal edr hceuVs,r imt bsLenu&bmuaa;rll dsa aesrsW omv ekcAr uz stnepu, hat mi rttnInee uz alecnhrhzie s&cusmopnl;tihet ennteamrKom gme;tr.h&fuul elTwiseei uwrdne oasgr ou;z&ddeold;W-qqltBirub&i lettsl,re eib ndeen teaw ied asmlbrbel&au;Lu fau nei liBd der ;&ertumflneluebtu ntataoutbhdSa nhs;&ad lefnlsbea ine su;

x