Rhein-Pfalz Kreis Was braucht der Mensch im Alter?

Wie wollen wir in Zukunft im Alter leben? Und welche Voraussetzungen müssen Politik und Gesellschaft dafür schaffen? Unter dem Titel „Heute das Alter von morgen gestalten“ lädt Martin Haller, SPD-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Frankenthal, am nächsten Freitag, 14. November, 17 Uhr, zu einer Diskussionsrunde ins Bürgerhaus Heßheim ein.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Menschen, die sich beruflich mit der älter werdenden Gesellschaft beschäftigen, wie etwa Ärzte, Pflegedienste oder Seniorenbeiräte, steht aber jedem interessierten Bürger offen. Das Ziel: herauszufinden, wo die Bürger in Frankenthal und den umliegenden Gemeinden noch Verbesserungsbedarf sehen, um im Alter möglichst lange unabhängig leben zu können. Neben Haller wird Sozialminister Alexander Schweitzer (SPD) in Heßheim zu Gast sein. Ablaufen soll das Ganze nicht als klassischer Vortrag oder „Frontalunterricht“, wie Haller sagt, sondern nach dem Vorbild der „World Café“-Methode, bei der aktive Mitarbeit der Gäste gefragt ist. Diese werden nach einer kurzen Einführung in Kleingruppen eingeteilt, die an verschiedenen Tischen im Raum sitzen. An jedem dieser Tische diskutiert je eine Gruppe unter Anleitung eines Moderators ein bestimmtes Thema, hält die wichtigsten Punkte fest und wechselt dann zum nächsten Tisch und nächsten Thema. Am Ende der Veranstaltung fassen die Moderatoren nochmals die wichtigsten Ideen, Anregungen, Fragen und Kritik für alle Teilnehmer zusammen. Der Vorteil dieser Methode laut Haller: möglichst viele Perspektiven zu einem Problem zu sammeln, „denn was die eine Gruppe so bewertet, kann die nächste schon ganz anders sehen“. Welche Themen genau das sein werden, stehe, so Haller, noch nicht genau fest. Das hänge von der Teilnehmerzahl ab und den Ideen und Fragen, die die Gäste mitbringen. Vorstellbar seien etwa Ärztemangel und Praxisschließungen in Stadt und Landgemeinden, Pflegemöglichkeiten, Wohnformen im Alter, die Einkaufsmöglichkeiten auf dem Dorf oder die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Die Veranstaltung ist Teil des sogenannten „Zukunftsdialogs“ der SPD-Landtagsfraktion, die in den kommenden Monaten landesweit über 100 Veranstaltungen zu den vier Themen Alter, Arbeitswelt, Bildung und Zusammenhalt anbietet. Die Ergebnisse sollen ausgewertet und Mitte 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt werden. (nasu)

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x