Rhein-Pfalz-Kreis Protesttag: Heute bleiben einige Apotheken zu

Marei Schlich
Marei Schlich

Am heutigen Mittwoch bleiben einige Apotheken im Kreis geschlossen. Es ist nun schon der zweite landesweite Protesttag. Der sei notwendig, denn er erste im Juni „hat so gut wie nichts gebracht“, sagt Apotheken-Betreiberin Marei Schlich.

Marei Schlichs Filialen in Dannstadt und in Rödersheim-Gronau, bleiben geschlossen – ebenso die Dannstadter Birken-Apotheke und die Römer-Apotheke in Römerberg. Schon im Juni beteiligte sich Marei Schlich voller Überzeugung am Protesttag mit der Hoffnung, dass die Politik endlich etwas gegen das „Apothekensterben“ unternimmt. Die Zahl der Apotheken in Rheinland-Pfalz ist in den vergangenen zehn Jahren von 1084 im Jahr 2012 auf derzeit nur noch 865 Apotheken gesunken, informiert der Apothekerverband Rheinland-Pfalz. Gründe dafür seien unfaire gesetzliche Rahmenbedingungen, der Nachwuchsmangel und überbordende Bürokratie. Vor allem die Vergütung und Honorierung werden scharf kritisiert.

Der Erfolg des Protesttags im Juni tendiere gen Null, berichtet Marei Schlich. Alle Bemühungen der Regierung seien halbherzig und würden die Ursachen nicht angehen. Im Gegenteil: Etwa die von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) angekündigte Strukturreform, im Zuge dessen Apotheken „light“ ohne approbierten Apotheker eröffnen könnten. Des Weiteren sind laut Schlich die Lieferengpässe stärker geworden, etwa bei Diabetes-Medikamenten. „Diese werden im Internet sogar gefälscht angeboten“, berichtet sie. Das sei eine gefährliche Entwicklung.

Schlich hofft, dass der zweite Protesttag, der in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Hessen und im Saarland stattfindet, ein Umdenken auslöst. Der Notdienst sei sichergestellt. Die Notdienst-Apotheken werden im Netz unter https://www.lak-rlp.de/notdienstportal oder im Amtsblatt veröffentlicht.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x