Römerberg Personal für neue Kita rekrutiert

Hier sollen ab September 20 Kinder betreut werden: Haus am Tafelsbrunnen.
Hier sollen ab September 20 Kinder betreut werden: Haus am Tafelsbrunnen.

Für die provisorische Kita Tafelsbrunnen zwischen Römerberg und Speyer ist mittlerweile Personal gefunden worden. Auch steht fest, wann sie den Betrieb aufnehmen soll und ab wann Eltern ihre Kinder anmelden können.

Überraschend viele Bewerbungen habe es für die geplante Kita gegeben, berichtet Beigeordneter Heinz Peter Schneider (Grüne). Die vorgesehenen 20 Plätze – mehr ist in dem Gebäude aus Platzgründen nicht möglich – sollen die angespannte Betreuungssituation im Ort entlasten. Die Leitung übernimmt ein Erzieher, der zuletzt eine Wald-Kita im Badischen geleitet hat. Sieben Bewerbungen habe es für die Stelle gegeben. Sogar 14 Bewerbungen waren es für die übrigen 2,1 Erzieherstellen. Hier hat sich die Gemeinde für drei Kandidatinnen entschieden.

Schneider kündigt an, dass es am Samstag, 10. Juni, von 10 bis 16 Uhr einen Tag der offenen Tür geben soll, auch wenn dann noch nicht alle Umbauten fertig seien. Ab diesem Termin könnten Eltern ihre Kinder für die Einrichtung anmelden. Über die genauen Modalitäten werde noch informiert. In Betrieb gehen soll die erste kommunale Kita in Römerberg am 1. September.

Der Römerberger Ortsgemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung auch eine Kindertagesstättenordnung für die Einrichtung beschlossen. Darin ist unter anderem geregelt, dass Kinder ab dem vollendeten zweiten Lebensjahr aufgenommen werden können, und nach welchen Prioritäten die Aufnahme erfolgt. Das Gebäude am Tafelsbrunnen liegt auf Speyerer Gemarkung und gehört den Speyerer Stadtwerken. In ihm war bereits von 2009 bis 2021 eine Gruppe der privaten Kindertagesstätten „Kinderland“ untergebracht.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x