Mutterstadt/Neustadt RHEINPFALZ Plus Artikel Für das Spiel „Uffbasse“ arbeiten zwei Pfälzer und ein Berliner zusammen

Klaus Geis
Klaus Geis

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

„Uffbasse“ heißt das neue Spiel, das der Mutterstadter Klaus Geis in seinem Verlag Palatia Spiele herausbringen wird. Für die Optik ist Neustadter Zeichner, Cartoonist und Verleger Steffen Boiselle verantwortlich. Eine logische Kooperation,

„Uffbasse“ – das ist in der Pfalz nicht nur einer der beliebtesten Aussprüche im Dialekt. Für Steffen Boiselle, Chef des Neustadter Agiro-Verlags, ist es auch ein Glücksgriff.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nSie zrewgis&l;ei htizufrcSg auf treom dnGru tsi eerin dre Vghrekecsausrfla sseeni e,sStitonmr ise es fua l,brfkeuneA cfefFlu&nlrme;sanonh deor lls;rebebmnaDuug.&

Da rwa es ma Eedn unr liohsgc dun tgrhiiegfoc,l asds edr traeNtueds Boleisel ndu rde rtsuttdMetear aulKs Gies uznneuemagmsfdne hbe.na ;d&uoaqWbs mri sftroo tug alglfnee hat, war teffnSes in:ngelltusE eoneprerKoi tsi rebsse sla o;qrird&krnlnukoe,ue ll;mt&aeuzrh .Gies lsA sunoB momkt izh,nu ssda eid dhMirisA-naiglrcnetke uz edm Siepl nsohc ovnrdenah insd.

lBsoei,le red qi;Du;oler&eSnlqsb&a-Uodpud feTnfer dre nidbee eiftdn in ned laeVrga;sunummler& nov sleoBlei ni etasuNtd tsat.t eDr rCniosotat ndu ,Zrnicehe nuert ndeerma uhac ni der ARFNELZHPI am TGONANS ntnakeb rudhc %001 uzl;erlP&a,m utote sich mit mieen ezctneihsvtrm n&mcl;lhaLue asl le;q&kubrootdpetm -.rlonieq;ue&UdSpl &usoqfqdfbseUdb&ulao;; dirw asd eetsr Sil,pe dsa re l.uerltirtis Da its er shci ehlzimic crs.hie cu&o;dbIqh lgei;siw&z se tnchi mhre rh,ceis eabr se susemt;u&lm asd eerts pSeli o;&nsdu.iqle

alKus sGi,e sslbte urtoA rde eleSpi E&uo&be;sl;b

x