Schifferstadt RHEINPFALZ Plus Artikel Diskussion: Was wird aus dem Rettichfest?

Gefeiert wurde dieses Jahr vor der Halle am Waldfestplatz unter den Bäumen. Das könnte erst mal so bleiben.
Gefeiert wurde dieses Jahr vor der Halle am Waldfestplatz unter den Bäumen. Das könnte erst mal so bleiben.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Zur Zukunft des Rettichfests hat sich der Kultur- und Sportausschuss der Stadt Schifferstadt beraten. Es gab Irritationen und nicht alle sind zufrieden, dass die Ausnahme am Waldfestplatz nun keine Ausnahme bleiben soll.

Bürgermeisterin Ilona Volk (Grüne) lobte im Rückblick vor allem die am Fest beteiligten Vereine. „Ohne diese wäre das Fest nicht möglich gewesen“, betonte sie. Vertreter der Vereine, der Fraktionen und der Verwaltung hatten im vergangenen Jahr in einem Arbeitskreis über Alternativen zum Festplatz beraten.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Dre htnoewge tOr tseht hinct uzr uVnguf&r;,glemu lwie izreedt odrt die renuhgrU;l&ftmunu eImeielghrg g&rli;easStz bgtaue dirw. acNh edern geleutgtFrilns wdir dre fu;rlmu&here azestpltF iernlke sni.e asD henuiwAcse rzu dWlefaelsahlt rwa vmo krAisieetsrb )(AK htiRtescetf las eilieganm aehnsumA phlenfmeo w.odren

Im irsebkArtsei nerudw sadmal ewzi tatenvelAnri sktrdteiui: efenir ni red tnsndetanI eodr ma alfWlatezstpd. bodqu;&hcI bhae aadslm die nadInestnt &mulefto;urbrewt ndu messut ichm sieen snesrBee ereneblh ud&ll,nsqs;eoa etgsa eid mirmriuegenrets&u;.lB eiS ieehbrtetc, sei beah das steF an aelnl agneT ethcsu.b tBhqdsbmsb;o&acoiu &t;duqou,lg laettue hir iaFzt im sssA.cuush

Dre rcpSehre der lturuK- ndu rpiieturng,oSegvn Wlgagnof ,Khcnoblo teireebhtc emd usscsAhus vno der hgshaneebNp,urcc sads elal neun erVenei choh izeefnurd rnwea udn ide tsZramebieamnu imt erd Stdta .tloneb isentSe erd iOngistoraan sei edi nefrir&eglurdveueemisnbe; rnmbmetsueaiaZ ine whlcretesine Vitorel rwge.oedn So ndwuer nDeig &l,lo;mmihucg ide nei rinzeneel inreeV hncti mnemtes .ukl&menn;o teluldqSob&o; se lelveneut iene dehnoreugliW am

x