Lambsheim/Großniedesheim RHEINPFALZ Plus Artikel Amerikanischer Sumpfkrebs: „Ein Ausrotten wird nicht gelingen“

Rote Amerikanische Sumpfkrebse gelten als Überträger der Krebspest, die für heimische Arten gefährlich ist.
Rote Amerikanische Sumpfkrebse gelten als Überträger der Krebspest, die für heimische Arten gefährlich ist.

Seit ein Spaziergänger im Oktober 2019 nahe des Eckbachs einen Roten Amerikanischen Sumpfkrebs gefunden hat, versuchen die umliegenden Gemeinden die invasive Art zu bekämpfen. Ziel ist es, die Naturschutzgebiete um Bobenheim-Roxheim vor den Krebsen zu schützen. Seit dem Frühjahr sind Freiwillige vom SAV Lambsheim sowie die Gemeinde Großniedesheim wieder aktiv. Michael Walther, Ortsbürgermeister Großniedesheim, erzählt, wie die Bekämpfung läuft.

Herr Walther, Sie haben im Amtsblatt nach Personen gesucht, die bei der Bekämpfung des Roten Amerikanischen Sumpfkrebses mithelfen. Wie groß war die Resonanz?
Tatsächlich

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

newrttaoetn ieslewj eni efelHr asu ibaLsmhme, senieBhemrdi ndu siieheKneinmled wiseo iezw rfeHel usa ieosd;neg&herismi.zGl Aell eerlHf weran cwnhzesini biem aseKbrgnf itm dbaie ndu benha lmrue&ltar,;k auraetdfh ebi idmees rpohutcrsjaktzuteN uetnief.mzlh dUn eised Hflei tis hhoc nlkommewi.l riW ahntet

x