Pirmasens/Zweibrücken RHEINPFALZ Plus Artikel Zeugen berichten von Machetenangriff: „Dann standen wir Auge in Auge“

Auf dem Exerzierplatz soll der Angreifer die Zeugen attackiert haben.
Auf dem Exerzierplatz soll der Angreifer die Zeugen attackiert haben.

Ein junger Asylbewerber steht im Zentrum schwerer Anschuldigungen, die von brutalem Machetenangriff bis hin zu räuberischer Gewalt reichen. Beim dritten Tag des Prozesses schildern Zeugen den Machetenangriff. Und verwickeln sich in Widersprüche.

Der Prozess vor gegen einen 26-jährigen Asylbewerber beim Landgericht Zweibrücken ist am Mittwoch in die dritte Runde gegangen. Oberstaatsanwältin Kristine Goldmann wirft dem Angeklagten

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

,rov nov 2220 ibs 0223 rehm las henz tatSnfarte bneggena zu ba,enh natrdeur ieenn enhciatgfMafren ufa med meissnarrPe exlEizazrterp im pbmereteS 032.2 dmsgru;ez&Aile tghe se um ee;mlusa,lhDibt& onre;uguvlepmetrKzrln,&e nho,Bednruge esbrsedno scewhrre baRu udn rhtsuecve hceersw brrlhuec&;esumai

x