Pirmasens RHEINPFALZ Plus Artikel Warum Geistliche trotz vieler Kirchenaustritte die Hoffnung noch nicht verloren haben

Leere Kirchen gibt es in beiden Konfessionen.
Leere Kirchen gibt es in beiden Konfessionen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die Zahl der Kirchenaustritte bleibt in Pirmasens auf hohem Niveau. Die Missbrauchsskandale in protestantischer und katholischer Kirche sind längst nicht die Hauptgründe. Die Menschen würden zunehmend gleichgültig in Glaubensfragen, können Pirmasenser Kirchenvertreter beobachten. Einen Hoffnungsschimmer gebe es aber auch.

Im vergangenen Jahr sind 370 Personen aus der Kirche ausgetreten, 2022 waren es 398. Ein leichter Rückgang, der die Kirchenvertreter jedoch nicht beruhigt. Wie viele davon evangelisch oder

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

lohkaciths rwne,a tis red nelrtVgwau hitcn ntka.bne ieD eoftrengl itKeshraetinturc in neleenzi egentegecinsRfamhlisnoi zu e,eientrtnlu ads gbee dei suuAttuogrnfenikswn erd farsowhaFtce mi dasSnaetmt inhtc h,er gats aTael enneeMk vno rde tssPeeselrle im R.sutaha suGnaeo wegni iesws dei t,daSt awmru ensecMnh schi uzad rsnvetalsa en.hes

A n iesder elelSt fiennd eiS Unfremag nov Oi.pryan

m U lIethna ovn nnetdrtDtisei ealluntzreds udn nnIhe edi Iatknotirne imt nesdei uz &ilh,uomgcln;emre ne;gmutnlobe&i wir Iher Zsimuumng.t

r ideheaFlt nm tta M i rin vk e i e Btiuglma;tg&une dse ttouBns lmahdert"niFe eia"knivter bgnee eSi hreI lnEgilwniigu, dssa nhenI Ihatenl onv etnbirtitarDne eoalizS( ,eerwktNe soediV und dneera nnendEbui)gni natieggez derwe.n Daimt nl&o;neunkm eoroseeezenngbnp taenD na ide eneecnestnhdpr etiAnreb mtleuertil&tum;b .needwr uaDz sit f.gg dei gSnihcreepu nov eooCiks ufa hIrme r&Gmaleut; idegnnwt.o heMr Innmtnfieoaro dnu ieen sfgkhimitloWl&reiduuercm; indnfe eiS ni neurres una erhc tus D l grzamt ;eu kn& l

x