Pirmasens Noch werden Meister und Vizemeister gesucht

«TRULBEN.» Zwei Spieltage stehen in der Fußball-B-Klasse aus und noch stehen Meister und Vizemeister nicht fest.

Tabellenführer FV Münchweiler (67 Punkte) braucht noch einen Zähler im Derby beim FC Merzalben, um die Meisterschaft und den Direktaufstieg in die A-Klasse perfekt zu machen. Um den zur Aufstiegsspielen berechtigenden zweiten Platz streiten sich der SV Obersimten (61 Punkte) und der auf Rang drei liegende SV Hochstellerhof (60). Hochstellerhof genießt am Sonntag Heimrecht gegen den Tabellenfünften, den FC Rodalben, bevor es am letzten Spieltag zum SC Busenberg geht. Kontrahent Obersimten dürfte an diesem Wochenende mit Schlusslicht TV/SC Hauenstein III keine größeren Probleme bekommen. Zum Saisonfinale müssen die Obersimter allerdings in Rodalben antreten. „Wir müssen zunächst gegen Rodalben bestehen. Das wird schwer genug. Der Gegner war zuletzt in sehr guter Verfassung. Dann läuft alles auf eine Entscheidung am letzten Spieltag hinaus“, sagt SVH-Spielertrainer Alexander Reich (27) und fügt hinzu: „Ich hoffe, dass sich Rodalben dann gegen Obersimten einen schönen Rundenabschluss verschaffen will.“ Sollte sein Team den Wiederaufstieg in die A-Klasse verfehlen, wäre das für Reich kein Beinbruch. „Wir haben gesagt, dass wir den Verein wieder in die A-Klasse bringen wollen. Wir haben aber nicht gleich das erste Jahr angepeilt. Es gibt immer vier bis fünf Teams, die Ambitionen haben. Wenn es nicht klappt, unternehmen wir im nächsten Jahr einen neuen Anlauf“, sagt der Verwaltungsfachwirt, der aktuell von der Finanzverwaltung Kaiserslautern für sein Jurastudium in Saarbrücken freigestellt ist (erstes Staatsexamen im August). In seiner ersten Trainersaison – Yannick Drews ist sein gleichberechtigter Partner – erreichte er mit dem SVH schon das Kreispokalfinale und unterlag dem klassenhöheren SV Battweiler nur ganz knapp nach Verlängerung. Der Verein sei zufrieden, es kommen wieder viele Zuschauer zu den Spielen. „Und zehn Spieler kommen direkt vom Hochstellerhof. Das ist außergewöhnlich für eine Gemeinde mit nur 400 Einwohnern“, stellt der selbst in dem Ortsteil von Trulben lebende Reich stolz fest. In der Rückrunde sei sichtbar gewesen, dass das Team immer besser zusammenwachse: „Das wird in der neuen Runde noch mal besser. Natürlich wäre es schade, wenn wir den zweiten Platz nicht mehr schaffen. Aber die Saison wäre trotzdem positiv.“ Das Programm B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken West: Thaleischweiler - Stambach (heute, 19 Uhr), Höhmühlbach - Höhfröschen (heute, 19.30 Uhr), Weselberg II - Hermersberg II (Sonntag, 13 Uhr), Martinshöhe - Großsteinhausen II, Höheinöd - Contwig II, Bottenbach - Althornbach, Harsberg/Schauerberg - SVN Zweibrücken (alle So., 15 Uhr) B-Klasse Pirmasens/Zweibrücken Ost: Bundenthal II - Busenberg (Samstag, 16 Uhr), Waldfischbach/Burgalben II - Hilst (Sonntag, 13 Uhr), Obersimten - TV/SC Hauenstein III, Ruppertsweiler - Hinterweidenthal II, Hochstellerhof - FC Rodalben, Winzeln - Heltersberg/Geiselberg, Merzalben - Münchweiler (alle Sonntag, 15 Uhr) B-Klasse Kaiserslautern/Donnersberg Süd: Fatihspor Kaiserslautern - Trippstadt/Schmalenberg II (Sonntag, 13 Uhr).

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x