FUSSBALL FK Pirmasens kann mit Benjamin Reitz im Tor gegen Arminia Ludwigshafen antreten

Feste Größe beim FKP: Benjamin Reitz.
Feste Größe beim FKP: Benjamin Reitz.

Die Hoffnungen des FK Pirmasens haben sich erfüllt. Stammtorhüter Benjamin Reitz darf am Freitag im Fußball-Oberligaspiel gegen den FC Arminia Ludwigshafen wieder zwischen die Pfosten.

Die Spruchkammer des Regionalverbands sperrte Reitz, wie sie am Donnerstagnachmittag mitteilte, nach seinem Notbremsen-Rot gegen Auersmacher für ein Spiel und setzte die Sperre für eine zweite Partie auf Bewährung aus. Nach seiner Zwangspause am vergangenen Samstag bei der 1:3-Niederlage in Diefflen ist der 25-Jährige damit wieder frei. Ersatzkeeper Thorsten Hodel, der wegen eines mutmaßlichen Handspiels außerhalb des Strafraums in Diefflen ebenfalls die Rote Karte sah, erhielt das gleiche Strafmaß wie Reitz, könnte also am 2. Dezember in Bitburg eingesetzt werden.

Mittelfeldspieler Daniel Bohl wurde für seine Tätlichkeit im Kunstrasenspiel gegen Auersmacher für drei Begegnungen gesperrt.

Spiel wohl im Stadion

Das Heimspiel gegen Arminia Ludwigshafen wird voraussichtlich am Freitag um 19.30 Uhr im Framas-Stadion angepfiffen. Dies teilte die FKP-Geschäftsstelle auf Anfrage mit. Der Stadionrasen, den die Stadt für das Spiel gegen Auersmacher witterungsbedingt nicht freigegeben hatte, ist wohl wieder bespielbar. Die Entscheidung fällt allerdings erst bei einer Platzinspektion am Freitag um 10.30 Uhr.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x