Fußball FK Pirmasens II: Zu offensiv in Nachspielzeit

Traf für den FKP II: der regionalligaerfahrene Luca Eichhorn (in Blau), hier im Spiel gegen den FSV Offenbach.
Traf für den FKP II: der regionalligaerfahrene Luca Eichhorn (in Blau), hier im Spiel gegen den FSV Offenbach.

Das war nicht das Wochenende des FK Pirmasens: Nach dem Oberligateam verlor am Sonntag auch die zweite Mannschaft in der Fußball-Verbandsliga.

Durch ein Tor von Marcel Bormeth in der Nachspielzeit gewann der TuS Rüssingen gegen den FKP II mit 2:1 (1:0). „Wir haben da zu offensiv gestanden, haben zu sehr das Siegtor gewollt, anstatt einfach den einen Punkt mitzunehmen“, sagte der Pirmasenser Spielertrainer Christopher Ludy zu dem Konter-Gegentreffer nach eigenem Freistoß. Seine Mannschaft habe auf dem Ausweich-Kunstrasen in Ludwigshafen-Pfingstweide insgesamt „kein gutes Spiel gemacht“. In der besten Phase, der ersten Viertelstunde nach dem Seitenwechsel, gelang Luca Eichhorn nach Zuspiel von Luca Hauck das 1:1 (50.). Rüssingen war bereits in der fünften Spielminute durch einen, so Ludy, „schwer zu verteidigenden“ Kopfballtreffer von Tolga Karlidag nach einer Ecke in Führung gegangen.

SO SPIELTEN SIE

FK Pirmasens II: Jeckel - Luca Hauk, Stuppy, Shala, Sesay - Landoll (74. Jubileum), Volberg - Scoular-Stajic (68. Schäfer), Lennart Vogt (90. Simon Hauk) - Eichhorn (83. Dahler), Ludy.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x