Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Das große Spiel des SV Hermersberg

Inzwischen auch wieder Spieler: SVH-Trainer Jens Mayer.
Inzwischen auch wieder Spieler: SVH-Trainer Jens Mayer.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Vier Runden hat der SV Hermersberg im Fußball-Verbandspokal schon überstanden. In Runde fünf, dem Achtelfinale, hat der Landesligist am Mittwoch (Anstoß: 19.30 Uhr) seinen bisher stärksten Gegner: den Oberligisten und sechsmaligen Verbandspokal-Sieger TSG Pfeddersheim.

Rechtzeitig zum großen Pokalkampf präsentieren sich die Gelb-Schwarzen von der Sickingerhöhe in Top-Form. In der Landesliga gelangen zuletzt Siege gegen den Titelkandidaten SG

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nnnpprbeuE 0():5 udn mebi SV dttnewilanriHhee )(:31. uemmt&r;Srul Frnlaoi Werbe itezerel lnieal nffu¨ red chat rSHeTrfV-ef. ibqode&Du; tnltzee ienbed Spelie wnaer serh .tug mA Sgtonan anch emd iokpPlslea sndi rwi serfe.lpii olsA tpass das uahc mit edr netlaBugs. Am Mthtiwoc wenedr wri elsal ar;aq&uhusuldneo, etscvhrirp nTirear nJse a.Mrye

rMaye ;uutr&chsmln weidre blsest ied euhhcS In end zeeltnt bndeie gBnengeneug shr;&ntleuucm erd ah;u3m&eji-l5rg leexpiri-EeOr-bSlga weired bseslt ide hel&u;sgiacFlbslzhu nud gba mit glofEr edn eehrntc tueei&sgdeirvngAi.l;rez huAc mi salplieoPk ridw rde ageiemhle Ft-kAuPKer wloh fnuul.aefa n;uodI&qb rde wbAher hcenabtur irw tawes rEanfgrhu nud &;,ol&mSuduitlltaiat;bq klmaru&;lret ayeMr seinen szantE.i

eiD deedmfsrirheeP tha yMaer ma egraennnveg denenWhceo bie dnere 0gieenmHiar-l:ee3d ggene ned nvolLeaialrk tWoaimra osWrm ohbe.tectab qluepS&dbre;oi iwe hMtaias Teclelhndsrii erdo arlcelM ehlreO nahbe shnco liiuvleeindd asselK. sE its abre nru ein lSep.i llt&hcmr;Niuua &msetsu;lum da slael onmmmamnu,eeszk mdtai wir enie Chcean b,aoen;dluq&h iwe&iz;sgl aMr,y

x