1. FC Kaiserslautern Pokalhit des FCK: Puchacz und Zuck auch gegen Köln fraglich

Erneut zwischen den Pfosten: Julian Krahl muss auch für den Pokal nicht weichen.
Erneut zwischen den Pfosten: Julian Krahl muss auch für den Pokal nicht weichen.

Kaum ist das eine Topspiel vorüber, wartet auf die Fans des 1. FC Kaiserslautern die nächste Spitzenpartie: Am Dienstagabend empfangen die Roten Teufel in der zweiten Runde des DFB-Pokals den eine Klasse höher angesiedelten Bundesligisten 1. FC Köln (20.45 Uhr, Liveblog auf rheinpfalz.de, ZDF, Sky). Die „Geißböcke“ reisen als Vorletzter des Klassements an. Zuletzt unterlagen sie bei RB Leipzig 0:6. Ein brutaler Hieb. Das eh angeknackste Selbstvertrauen könnte abermals gelitten haben.

FCK-Cheftrainer Dirk Schuster teilt diesen Verdacht nicht. Er verweist vielmehr auf die Partie davor, als die Elf aus der Domstadt den Erzrivalen Borussia Mönchengladbach mit 3:1 bezwang. „Der FC war eindeutig die bessere Mannschaft“, sagt Schuster, „in Leipzig kann man verlieren, auch mal deutlich. Die Kölner werden bei uns total auf Sendung sein und uns keinen Zentimeter Raum schenken.“ Schuster erwartet „einen Kampf auf Biegen und Brechen“. Und er betont im Brustton der Überzeugung, „dass wir ihnen einen heißen Tanz liefern können“.

Kein explizites Elfmeter-Training

Ob im Unterschied zum jüngsten Spiel gegen den HSV die Linksverteidiger Tymoteusz Puchacz (Adduktorenprobleme) und Hendrick Zuck (Risswunde auf dem Spann) zur Verfügung stehen werden, ist unklar. Beide tasten sich gerade wieder an die Belastung heran. Ragnar Ache und Afeez Aremu fallen gesichert aus.

Zwischen die Pfosten rückt wohl erneut Julian Krahl. Eine Pokalrotation mit Andreas Luthe werde es nicht geben, sagt Schuster. „Wir haben es intern besprochen. So wie es ausschaut, bleibt es dabei.“ Elfmeter mag Schuster nicht explizit trainieren lassen. „Das macht nicht sonderlich viel Sinn. Aber wenn wir es ins Elfmeterschießen schaffen, haben wir bis dahin schon mal sehr viel richtig gemacht.“

Die Partie ist ausverkauft. Rechnet man die Begegnung am kommenden Samstag mit der SpVgg Greuther Fürth hinzu, wird der FCK in drei Spielen rund 140.000 Zuschauer begrüßt haben. Anfragen gab es deutlich mehr. „Das macht uns unheimlich stolz und gibt uns einen unheimlichen Motivationsschub“, sagt Schuster.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Newsletter wird jeden Freitag verschickt.

Noch mehr FCK-Artikel gibt es hier:

Pokalsieger, Absteiger, Wiederaufsteiger, Meister: Der 1. FC Kaiserslautern ist wie kaum ein zweiter deutscher Fußballverein in der Region verankert. Unsere Redaktion ist dicht dran am FCK und bietet exklusive Einblicke in den legendärsten Club aus der Pfalz. Alle wichtigen Infos, Hintergründe und Neuigkeiten gibts für Fans auch in unserem Newsletter!

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x