Neustadt Im Wald erwischt: Heiratsantrag endet mit Strafanzeige

Das Lagerfeuer könnte dem Paar teuer zu stehen kommen.
Das Lagerfeuer könnte dem Paar teuer zu stehen kommen.

Am späten Freitagabend ist einem romantischen Heiratsantrag mit Lagerfeuer von der Neustadter Polizei ein jähes Ende gemacht worden. Wie die Polizei mitteilt, wurde den Beamten gegen 22.30 Uhr ein Feuer am Naturdenkmal Bergstein im Neustadter Waldgebiet gemeldet. Polizei und Feuerwehr machten sich auf den Weg dorthin, um einen größeren Waldbrand zu verhindern. Vor Ort trafen sie ein junges Paar aus dem Raum Neustadt an, das eine kleine Feuerschale aufgestellt hatte, in der ein Lagerfeuer brannte. Das Feuer wurde schnell gelöscht.

Trockenheit erhöht Waldbrandgefahr

Bei der Befragung der Polizei gab der Mann an, dass er seiner Freundin einen Heiratsantrag gemacht habe und das Lagerfeuer der Situation die nötige Romantik verleihen sollte. Doch alle Ausreden brachten nichts, ihn erwartet ein Strafverfahren wegen der fahrlässigen Herbeiführung einer Brandgefahr. Die Polizei betonte, dass es aufgrund der heißen Temperaturen und der damit einhergehenden Trockenheit sehr gefährlich und noch dazu verboten ist, ein offenes Feuer im Wald zu machen.