Saarland/Pfalz Deutsche Glasfaser: Vorarbeiter gefesselt und erschlagen

In zig Gemeinden in der Pfalz und im Saarland lässt die Deutsche Glasfaser GmbH von Subunternehmen Kabel verlegen. Das Foto zeig
In zig Gemeinden in der Pfalz und im Saarland lässt die Deutsche Glasfaser GmbH von Subunternehmen Kabel verlegen. Das Foto zeigt ein Glasfaserkabel, das vor Monaten bis zum Haus gezogen, aber bisher nicht angeschlossen wurde. Der Vorarbeiter eines Bautrupps ist jetzt erschlagen worden.

Beim Ausbau des Glasfasernetzes ist es im Saarland zu einem Verbrechen gekommen. Ein 37 Jahre alter Mitarbeiter eines Subunternehmens wurde nach einem Streit geknebelt und erschlagen. Die Polizei hat bei Paris drei Tatverdächtige gefasst. Motiv könnte überfälliger, aber nicht ausgezahlter Lohn gewesen sein. Wie die Tat vermutlich ablief, was Polizei und Staatsanwaltschaft und Deutsche Glasfaser GmbH sagen: Hier geht’s zum gesamten Artikel.

»Alles Böse«: In der neuen Folge des RHEINPFALZ-Podcasts geht es um Kunstwerke aus Hitlers Reichskanzlei, die Ermittler 2015 in

Kennen Sie schon unseren Crime-Podcast?

Welche Verbrechen werden in der Pfalz begangen? Welche Straftäter sind noch auf der Flucht? Über konkrete Kriminalfälle von heute und aus der Vergangenheit berichten Christoph Hämmelmann und Uwe Renners im True-Crime-Podcast "Alles Böse".

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x