RAMBERG Burgruine Meistersel wieder für Besucher offen

Eine der ältesten Burgen der Pfalz: die Meistersel bei Ramberg.
Eine der ältesten Burgen der Pfalz: die Meistersel bei Ramberg.

Neun Jahre lang haben die Sicherungs- und Sanierungsarbeiten an der Burgruine Meistersel bei Ramberg gedauert. Ab diesem Wochenende kann das Felsennest, das zu den ältesten Burgen der Pfalz zählt, wieder besucht werden, wie der Landesbetrieb Liegenschaften und Baubetreuung (LBB) auf Anfrage informierte. Sämtliche erkennbare Mauerreste sind laut LBB denkmalgerecht gesichert und teilweise ergänzt worden. Durch umfangreiche Felssicherungsarbeiten sei die Oberburg stabilisiert worden. Wege und Treppen in der Burg seien verkehrssicher gemacht worden. Auch einen neuen Zugang gibt es: Statt wie früher über den Halsgraben wird das Gemäuer nun über einen stählernen Steg betreten. Das dazu gehörende Brückentor wurde geborgen und wieder hergerichtet. Außerdem können die Besucher die Burg nun über einen Rundweg kennenlernen. Mit Ausgaben von 2,83 Millionen Euro wurde laut LBB der Kostenrahmen von drei Millionen Euro leicht unterschritten.