Eishockey Adler Mannheim verlieren erstes Spiel mit neuem Trainer

Verlor sein erstes Spiel mit den Adlern: der neue Cheftrainer Dallas Eakins.
Verlor sein erstes Spiel mit den Adlern: der neue Cheftrainer Dallas Eakins.

Die Premiere ist misslungen: Im ersten Spiel unter ihrem neuen Trainer Dallas Eakins unterlagen die Adler Mannheim in der Deutschen Eishockey-Liga bei den Schwenninger Wild Wings mit 1:3 (1:1, 0:0, 0:2). Der Führungstreffer von Verteidiger Jyrki Jokipakka (3.) genügte den Adlern nicht zur Trendwende. Dabei hatten die Gäste noch zwei Spieler mehr auf dem Eis.

Mit sehr vielen Disziplinlosigkeiten brachten die Mannheimer in der Folge dann aber immer wieder Schwenningen in Überzahl. Das hatte zunächst keine Folgen. Dafür schenkten sich die Adler den Ausgleichstreffer im ersten Durchgang selbst ein. Daniel Fischbuch löffelte Jokipakka an, und von dort prallte die Scheibe ins Netz. Der Treffer wurde Daniel Pfaffengut (19.) gutgeschrieben. In einfacher Überzahl drehte Ben Marshall (42.) die Begegnung, und Kyle Plazer (48.) machte den Deckel drauf.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x