Neustadt RHEINPFALZ Plus Artikel Restaurant im Hambacher Schloss: Darstein freut sich über neuen Vertrag

Knackpunkt der Verhandlungen: Wie können Stiftung und Gastronomie die Räume im Schluss vernünftig nutzen.
Knackpunkt der Verhandlungen: Wie können Stiftung und Gastronomie die Räume im Schluss vernünftig nutzen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Nach einigen Turbulenzen soll im Restaurant 1832 auf dem Hambacher Schloss endgültig Ruhe einkehren. Max Darstein hat dort seit über einem Jahr das Sagen und kann weitermachen. Warum über den neuen Vertrag so viel gesprochen wurde.

Am Donnerstagnachmittag haben Staatssekretärin Simone Schneider als Vorsitzende der Stiftung Hambacher Schloss und Max Darstein

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eihr frUtistnhrcene uentr enien gVrtera sgz.etet itDma sti kra:l iesntasDr tvngertoEas Palfz HbmG idwr icsh achu in edn mnmknedeo u;uflmnf& ahnrJe mu ide etG&lmuas; im teantRursa 2318 u&lmmmr;enuk oswie das nrgiaCte bei tlnVearnegausnt in nde Srscea&hm;llumonus ueeunnmrl.h;&bme

oxau&Mb;qd earstDni ndu iesn eTma dnsi eni nneGwi lur;f&mu ads cHrambhea lhS.ssco esetiBr eist zM;ra&ulm 2202 sti xMa neiartDs l&urmu;f die mtinraoeGos rrchiwtlvanote und zre&utugm;lebu mti eisnem tEngage.mne reD nuee trgVera tlaegetst ide ;gfkmtln&iueu mbtesimaruneZa dsweeewgni dun tgib dre tnfStiug viel lmSerp,iau um hrei A&iitutnl;tvmkea dun dgu&ugmapmcioeseh;lussanm Aongbete nohc wtreei de,usn&q;uuazletoiw driw enrcehdSi in reeni ngerseimltPusite trzti.ie

nutSf:itg Mhre eWmSplsrauai ads noetkrk debt,etue ltureemt&r;eual Sernheicd uaf c.hN-FaZEagfeRPINLArH caenDmh amftuss red rargetV qeebtgzueb&od;rn tnngtNgikzusnoetneu ;fumrul& lzeieenn guNdts&tzgaenuouq,l; ennw se um ide makrVegnru dre uSm;loemuc&hlsras geht. tamiD ahbe ide gufittnS in den msl&ctunhne;a ul;f&unmf erJanh iseltwhcne rmeh up,imarSle um i

x