Niederkirchen Martinskerwe am Wochenende

100706

Die Niederkirchener Martinskerwe, die von Freitag, 10., bis Montag, 13. November, rund um den Dorfplatz stattfindet, hat wieder einiges zu bieten.

Traditionell gibt es den Glühweinausschank der KJG (Katholische junge Gemeinde) und am Sonntag- und Montagnachmittag einen Kaffee-und Kuchen-Verkauf vom Förderverein der Grundschule. Für die Kinder gibt es ein Karussell, einen Süßigkeitenstand und eine Wurfbude. Außerdem spielt die Kasperlegruppe des Gemeindekindergartens Kasperletheater. Beim Jedermann-Streetsoccerturnier des TuS Niederkirchen können sich Jugendliche der Jahrgänge 2009 bis 2017 auf dem Spielfeld messen.

Kirchenführerin Elke Metzger, die im März dieses Jahres ihre kirchenpädagogische Ausbildung abschließen konnte, bietet am Sonntag nach dem Festgottesdienst wieder eine Kirchenführung an. Sie lädt zu einer unterhaltsamen Reise in das Leben und die Geschichte des Kirchenpatrons Heiliger Martin ein, zu dessen Ehren die Niederkirchener Kirche geweiht wurde und an dessen Gedenktag Kerwe gefeiert wird.

Zudem spielt am Freitagabend die Gruppe NDKrockt live am Chrysostomus-Hof. Die Niederkirchener Band wurde vor acht Jahren gegründet und hat sich inzwischen fest in der lokalen Musikszene etabliert.

Neben den bekannten Kerweattraktionen freut sich Ortsbürgermeister Stefan Stähly auch, dass sich neben der alteingesessenen Gaststätte zum Klosterstübchen auch die neu eröffnete Gaststätte Gipfelstürmer aktiv ins Kerweprogramm einbringt. Am Samstagabend steht ein Auftritt der „Desperados“ auf dem Programm.

Als ein Höhepunkt im Programm findet am Samstag, 11. November, eine Martiniweinprobe im Niederkirchener Winzerverein statt. Unter dem Motto „12 Winzer – 12 Weine“ führt Assistant Sommelière Martina Weber durch eine Auswahl an Niederkirchener Weinen. Der Kartenvorverkauf findet am 5. November zwischen 10 und 11.30 Uhr am Weinprobierstand auf dem Dorfplatz statt. Am Gedenktag, dem 11. November, findet abends um 17 Uhr der traditionelle Martinsumzug an der Kirche statt. Stähly freut sich, dass „wieder ein buntes Programm auf die Beine gestellt werden konnte“.

Noch Fragen?

Weitere Infos unter www.niederkirchen.de.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x