Kommentar RHEINPFALZ Plus Artikel Flickenteppich von Bezahlkarten

Flüchtlinge sollen statt Bargeldauszahlungen künftig Bezahlkarten erhalten.
Flüchtlinge sollen statt Bargeldauszahlungen künftig Bezahlkarten erhalten.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Bei der Bezahlkarte laufen viele Planungen parallel. Eine Bündelung wäre sinnvoll.

Die Idee ist gut, die Begründung plausibel: Mit der Bezahlkarte, die Bargeldauszahlungen ablöst, können Flüchtlinge künftig einkaufen. So soll verhindert werden, dass sie staatliche

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nsgnuLtiee ni hire iHatem s.cehnkic rAbe die raBaeze,tlkh afu enerd ufgn;mErnuluh&i icsh dei pAeml im ebemoNrv engitige atteh, tis zu imnee eeweirtn kuttSrteinp der na;&oauirtoliKeml edge.rnow Und cniht rnu d:sa Sohcn setttneh nie elieFnihpptkcc onv cdieruestnlehcinh Bel.zkeaarhtn S&uadtlt;em ewi umragbH erod reiesnLakd wie edr transukeieOr benha sei nsohc ni irnggEeeei mfi&e;t.hnureulg Auch in erenrsu igonRe nknmulo&e;nt gee;mAl&gnanuill l:eognf eDr eiKsr dBa l;mkreu&Dhmiu wlli ihtcn afu ieen eb-nsdu dreo dnewselaite enggeRlu rnetw,a &adwrneu;lhm chgelgteziii asd ;h&sdna ilhreeggkeor;snmi&au ;&hnsad Hocg;a&llihzs ide umnEg&hirnfulu; eneri egnenei teaKr uf&u;emnrpl lml.&t;ssau ighteclZei t;au&mflul sda aeeer,Vanfvhegrbr an mde chsi erab nru 14 ovn 16 a;dnrun&eLml neeit.blgie nA nevile nStleel elanuf die mnuuhuge;Bn&elm eegrda allrpae.l nlSrloievn &l;wmeura eeni udemlu&u;glBnn rde a.tnieinIitv :nmiremhI saDs Kriese ndu umemKnno ketnFa afecnfsh ,elnowl hormht;ul&e edn curkD uaf dBun udn naL,d ieb erd ehtrlaekaBz asd mepoT uz r.&eonmeluh;h

x