Hintergrund RHEINPFALZ Plus Artikel Bewegungsparcours in Hambacher Weinbergen nicht möglich

Von wegen, bleibt fit, macht mit: Peter Friedrich nimmt im Diedesfelder Weg ein Hinweisschild wieder ab.
Von wegen, bleibt fit, macht mit: Peter Friedrich nimmt im Diedesfelder Weg ein Hinweisschild wieder ab.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die Weinberge rund um Hambach sollten ein neues Sportangebot beherbergen. Der TV Hambach schilderte dort Ende Januar „Bewegungshaltestellen“ des Deutschen Turnerbundes (DTB) aus. Auf den Schildern kann per QR-Code eine Fitnessübung abgerufen werden. Doch die gute Absicht, vor allem Kindern einen abwechslungsreichen Parcours zu bieten, scheiterte.

Der Kändlerweg auf der Hambacher Höhe führt von der Dr.-Siebenpfeiffer-Straße Richtung Diedesfeld. Die betonierte, autofreie Strecke ist beliebt. Spaziergänger mit Rollatoren,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eaiFnilm itm dgnrewnK,eai l&g;uiruetms ,rnoeeSni lWkaer tim erhni ct,nklS&mueo; inKrde ufa unrf;damral&ue,L rlnes,dGrueas oge,Jrg gnlHsruige,naesu;&gmda adlRrstp,ore sdinuertRoat mit ilkethcser ibeennberet eelsPced ;&ndhas rew rdot genuwtrse ts,i uuml;flth& scih uardsuch wei afu ieern ea.usguwgatnebBonh eiB nnSoncsneihe ma edWencheno eierlnfna &uigumlehmt;cl eid msgu.er;glFinu;za&lg& Jdee irfee Bakn sit eszbte.t tuLf onhel, Senno aketnn dnu ttzej achu ochn t?enrnu

saFt tcenihs es, sal uu;&rcklem otdr rde eZckw edr lifnearawtdhtccnhlsi eWge ni dne i,ngturdHenr azlmu in iedems ieehBrc edi tug tnueeauagsb wBegnoete dbnrigweuegfeuegs hsencMne zu iemen atvratinekt rknRusud enho tasMch ndlaei.en srgz&G;oeli ihleSdcr nmnhae die aPannte,ss mde wshtnnlachraifceiltd Vhrkree roragVn zu newhue;ar,lmg& tzPal zu anmche umuf&r;l zenWir ndu twadn.Lire bemguwrid;el&enU tilgeng ieesds msrchiohnea -itM udn ee.indnNebrane

cShue ahnc tirAtvenaleeePtnr irhrFdc,ei eitdzVresnro esd TV bc,hmaHa rwa erd eg,nniuM mi dVlerof selal igchtir gmtaech zu n.eahb tMi teservstOnhiorr rGaed zoBl war er orv dem gernbnAni rde ecSihdlr mf&lur

x