Ludwigshafen RHEINPFALZ Plus Artikel Straßenausbau Maudach: Beiträge der Bürger sollen sich verdreifachen

Noch immer liegt kein Förderbescheid für die Sanierung der Maudacher Straße vor, die von den Bürgern erhobenen Ausbaubeiträge so
Noch immer liegt kein Förderbescheid für die Sanierung der Maudacher Straße vor, die von den Bürgern erhobenen Ausbaubeiträge sollen sich indes deutlich erhöhen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Alle enthalten sich. Das kommt im Ortsbeirat Maudach nicht oft vor und klingt auch deutlich neutraler, als die Stimmungslage de facto ist. Was die Vertreter von CDU, SPD und Grünen unisono umtreibt, sind die Pläne der Stadt für den Straßenausbau – inklusive einer Verdreifachung der Beitragssätze für die Bürger.

Für den Ausbau von Straßen erhebt die Stadt Ludwigshafen wiederkehrende Ausbaubeiträge von ihren Bürgern. Sechs Cent pro Quadratmeter waren es in Maudach bislang,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

lif&;tnumukg snloel es 18 tnCe neis ;sh&dna boeiw chsi ide cgleifrttsheiapigb uhF⪙caml sua dre &l;;lskucultnudmuGsh&aerfmc und red gsmuazuline;sl& ;Gulsfhcsaem&lsceho oeisw einem uelveeltnne cuzNgnhauzulssgt rb.giet

&badosquW; rstaisep, wnne riw ersdie rfrigduVachnee erd r&mB;atgiulee cnith zmumetsin ndu bei chess eCtn &n,b;b?euoilledq oeltlw rOvnisoreettsrh itRa nsucF-nukitugA (DUC) ma Mtebadnogna ugeemhdn ovn Axelaernd emTrlem ss,iewn edr stie 0202 eib edr lrvgattudneSwta beietart und eeittgsluArinlbe rzgu;sanbSlti&ae tsi. Zwqdeiu;ob& von ride lztgr,Sena&si; ide ni chaMuad iresant wdnree ls,enol ne;tlsummus& wir andn h;rtiuqe,dcleosn& ealttue eid rwt.nAto Wiobe meuanezrnk its, dass lela edri &zrnSgts;iael sed ltsate,iSdt dei terisbe im lteaukl ulnndafee Srns;p&gbiaurlzaugtroseamam tsn,hee nifheac eeibwscohrtnege dnwree in sad uene roargm,mP sda nnda lfuumr&; ied ahJre 2-2400226 gitl.

ebque;&rordnnbnVe das ldeG erd guBrdeullo&muqr&;; boqhcd&u;I arebued se sreh, sdas wir cnah eiw ovr eekinn ;&drcmbeFroshleduei rdeo iene eegtviiorz liBsueunrbaa fluurm;& ide hcaMruae

x