Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Nach Traumstart manchmal falsch abgebogen

Heinz Wilhelmi auf dem Weg zu seinem ersten Bundesliga-Tor. Er erzielt das 3:1 gegen Kickers Offenbach, im Tor mit Fred Bockholt
Heinz Wilhelmi auf dem Weg zu seinem ersten Bundesliga-Tor. Er erzielt das 3:1 gegen Kickers Offenbach, im Tor mit Fred Bockholt.

Mein erstes Tor: Heinz Wilhelmi trifft beim Bundesliga-Debüt im Dress des 1. FC Kaiserslautern. Erich Ribbeck hat den ehemaligen Amateur-Nationalspieler einmal schwer enttäuscht, der mit seinem Leben sehr zufrieden ist. Im Fußball war für den Rödersheim-Gronauer aber noch mehr möglich – das beweist nicht nur ein Telegramm eines Weltklubs.

Ein Traum wird wahr: Mit 18 das Debüt in der Fußball-Bundesliga – und gleich beim ersten Einsatz ein Tor. Als wär’s gestern gewesen, weiß Heinz Wilhelmi

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

dei sGehechcti sesein nrseet idaulBTe-sngroes huzaaerl&hlnzneuc.;m Er tha edi tisagsuetenistucnZh nov saamdl goamssr vrtiaire,ch dei RHEAFPLNIZ tteiestatr nie ereeivlsendpchsver Dtl&u,m;ueb sad r,-aioFtOnoilg dsa Mhleaic emunio&llKmmg;r o,ssshc telh;u&gmro zmu czahtS der nleevi ndkenenA sau ni

x