Ludwigshafen RHEINPFALZ Plus Artikel Grünpflege: Stadt will effizienter arbeiten

Bei über 70 Prozent des städtischen Grüns soll es keine „werterhaltende Pflege“ geben.
Bei über 70 Prozent des städtischen Grüns soll es keine »werterhaltende Pflege« geben.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Mit neuen Arbeitsabläufen soll die Pflege städtischer Grünflächen in Ludwigshafen verbessert werden. Der entsprechende städtische Bereich wird dafür neu organisiert und an einem Standort konzentriert. Chefin Gabriele Bindert verspricht sich mehr Zufriedenheit bei den Bürgern. Doch aus der Politik kommt Kritik.

Das Frühjahr rückt näher. Bald grünt und blüht es an vielen Stellen in der Stadt – und das Grünflächenamt ist gefordert. Im vergangenen Jahr waren

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

die bMtiaeirrte dre Stdat mde nlcelsh hsneencdaw lnGu&;umr htcni hmer rerH eogrwdn.e ufA Vhrnernslieeks andst ads aGrs sleit hc&uho;utm.hlf Dei elmategnhfa el&Gpuflngm;reu in nhLiseawdfgu rtosg imrem dwerei m&f;ulur nisuDisksne.o sE ehaglt ermim wdeire srwBenechde nov n;&gmuuBerr.l Fl;r&uum ied unGc&mhn;;ellulua&rfm u&mlgz;andstui tis der eWtrsisthibcaetbrf udgwsifnaheL ,LW)B( uz dem nnbee rde lhlur&buflaM;mu ndu der leadmtsarutnewg;nu&Sst chau der reciBeh melh&&G;mucnlnfu;ulra udn iou;erFhdf&mle grtem&oh.ul; Dei adtSt hat fua die iitKrk mit ernie tgaNruanooiesni dse echersBi eunlGmu;amu;&&cfhnllr .eeatrrgi

sDa neeu oepzntK etish r,ov sads ide 102 rebrMietati na mneei oandStrt in der g&iltesrzl;solWa (ttltadiSe tWs)e zeirentotkrn .nedrew hcAu der msgtaee hrrkpauF enbts taekrttsW losl otrd mment.krneuo Dei eetniwre ednraStto ma duhaerMac urBch nud ni edr &slezerasBlsii;gt lsolne egguabeenf e,rednw &ulndg;miketu srneiteclieBhrei belaiGer dnBirte med setairbtrO upOpa ,an ow esi eid efRmor .tlsroltvee

Acuh die aebrfuAugtivlgeenn wdere tg.;ndlmua&eer Ed;us&qob wrid ieen rkerale nr

x