WIESBACH/Ludwigshafen RHEINPFALZ Plus Artikel Fußball-Oberliga: Arminia kassiert bitteren Ausgleich

Zu früh gefreut: Torschütze Lennart Thum (links) und Wegbereiter Nico Pantano bejubeln den Treffer zum 2:1 in Minute 88.
Zu früh gefreut: Torschütze Lennart Thum (links) und Wegbereiter Nico Pantano bejubeln den Treffer zum 2:1 in Minute 88.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

„Bitter, bitter, bitter“: Die Vokal war im Arminen-Lager die meistbenutzte – und sie traf haargenau den Gemütszustand bei Akteuren, Trainer, Anhang. In der Nachspielzeit hat sich Oberligist Arminia Ludwigshafen am Samstag bei Hertha Wiesbach noch den Ausgleichstreffer eingehandelt. Mit dem 2:2 (0:1) konnte mithin keiner so recht glücklich sein. Wenngleich ...

Marc Ehmann war bedient. „Der wiegt 40 Kilo mehr als ich. Ich schieße dem an den Kopf, er fällt um. Wie kann das Elfer geben ....“. Auch geraume Zeit nach dem Abpfiff rätselte

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rde neIrgednntvireei cnho mul&;breu edi Mveoit eds rpi,acseheUitnn ahnc resien iaAkboernwht engeg dyduR ssMaip fau dne Pnktu uz tuneed. hbcsaisWe tl,krm&rt;euaSs ciNo tiWlz, hctmea schi b;a&mrdrleuu eiwng ead,neGkn dernnos rdeantv.eelw 1:1 ni Miuten 7,7 itinmh salel afu lNul. nEi ffPif w&ulam;

x