Ludwigshafen RHEINPFALZ Plus Artikel Fast 120 Millionen Euro für Kinder und Jugendliche

Die Stadt gibt für Kindertagesstätten 60 Millionen Euro im Jahr aus .
Die Stadt gibt für Kindertagesstätten 60 Millionen Euro im Jahr aus .

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

In Ludwigshafen laufen die Beratungen über den Doppelhaushalt der Stadt für 2021/22. In der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am Donnerstag standen die Ausgaben und Leistungen im Bereich Kinder und Jugend zur Diskussion. Hier geht es für 2021 um ein weiter auf 119 Millionen Euro anwachsendes Budget. Dem Etatentwurf der Verwaltung stimmte der Ausschuss mit großer Mehrheit zu.

Im Rathaus ist der Bereich Jugend zusammen mit Kultur, Schulen und Familie im Dezernat von Bürgermeisterin Cornelia Reifenberg (CDU) angesiedelt. Im Gesamtbudget des Dezernats von 175 Millionen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

oruE eis edr ercigeuJedhbn mit 119 Mnienilol Euro ein e,iwtwchechSrg stgea eberf.iRnge mI Ewrnttfeatu mrf&u;lu 2021 bcurthve rde crBeeih e;tldtae&gueatinsKtrsmn dei tfmueH&lal; mti 60 olMeniinl rEou tansAz( 2:200 6,51 Milenolni ouE.r) Rudn 94 lnelMioni orEu dins ufruml&; sda aeutgdmJn svornehgee (202:0 664, li)ln.ienMo eDr Brhceei of&gu;lJgenndrmdurue udn ignerhzguaEtnesbru lols nneei atEt nvo dnru 10 nellnoiMi oEur elhnreta :(0220 ,96 )ii.ollMnne

nEi lnadoSerfl tis der irBeehc d&;z&uuubqo;Lqeoidl dferhusig(nLewa nmuetrZ &mlu;urf eddvilleuini E)grfnhilniezues.h erHi rednwe itenLenusg ewi bie neemi einerf Teurarm≷ dem ueJnagmdt ni nunhgRce g.eteltls &;rlumuF 2120 tegil dre taAzns ebi ,89 neioiMlnl o.rEu &u;idrqWbo nahbe eetsngide lzlaahelnF mu&ealurbl;l im egudbeehir,Jnc es idwr uach in edn ekednmomn rhnJea eitrew hanc oebn neldqouhe;&,g tsage rnfbeeReig.

nbFeeirnmigauulte ttesok dGielMt afts eziw Dtniltre eds tgduseB &e&gm;lltgoiru;szr etPsno mi bJhecgrdneeiu sidn edi qsi;mlide&d&nloiueqtFunueglobn,;a wei etrliemtsA raLs eeenH .eatgs oS enhcma f&dqlH;eibnou zru ouldr;hqgeniE&zu alenil

x