Rugby RHEINPFALZ Plus Artikel Erster Sieg für SG Ludwigshafen/Worms ist auch ein Abschiedsgeschenk

Auf einmal hieß das Kommando: „Alle schauen nach links!“ Gesagt, getan. Nach dem 26:8-Sieg gegen Kaiserslautern präsentierte sic
Auf einmal hieß das Kommando: »Alle schauen nach links!« Gesagt, getan. Nach dem 26:8-Sieg gegen Kaiserslautern präsentierte sich die SG Ludwigshafen/Worms am Samstag fürs Abschlussfoto. Oben, Neunter von links, der scheidende Trainer William Esau. Vorne links ist der »Man of the Match« Till Blasius.

Erster Sieg im letzten Saisonspiel: 26:8 (12:3) besiegte die Spielgemeinschaft SVF Ludwigshafen/RC Worms die zweite Mannschaft des RC Kaiserslautern. Trainer William Esau, der Ludwigshafen in Richtung Freiburg verlässt, erhielt somit von seinem Team ein schönes Abschiedsgeschenk.

Der Südafrikaner zog selbst noch einmal die Rugbykluft an und ließ alte Klasse aufblitzen, indem er mit der 10 auf dem Rücken als Verbinder das Angriffsspiel seiner stark verbessert wirkenden

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

enMnna ueka.tnelbr achN ienme nhe&mfuulr; m0a3;sck:unt&lRd-u cdhur inene earlvntewedn kiaSkrcft onv ekJa aeneyehV rrnekoetlloit edi eiismheinceh nlmcfiephgeSieast dnneuzhme sda nehchseeG nud hfe&mt;ruul urz sauPe chna rVnehceus onv iannJ iBimzsi nud Somni s&a;tiguzrlS mit 31.:2 erD esrt 0-reua

x