Landau/Hermersbergerhof RHEINPFALZ Plus Artikel Heimstiftung schließt zwei ihrer Suchtkliniken zum 1. Oktober

In der abgelegen Klinik Pfälzerwald werden alkoholkranke Aussiedler behandelt.
In der abgelegen Klinik Pfälzerwald werden alkoholkranke Aussiedler behandelt.

Schon seit sieben Jahren schwebt der Damoklesschwert der Schließung über den Suchtkliniken Hermersbergerhof und Landau. Eigentlich sollten sie an einem neuen Standort zusammengeführt werden. Am Freitag erfuhren die Mitarbeiter: Daraus wird nichts. Am 1. Oktober werden die Kliniken aufgegeben. Und dann?

Das ist ein Paukenschlag am Freitagvormittag für die 61 Mitarbeiter der beiden Fachkliniken der Evangelischen Heimstiftung Pfalz in Hermersbergerhof und Landau:

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

muZ 1. boktrOe dirw rde ebteBri in bdinee etucEnignrihn uzr Suehldhatbungnc sletne.ielgt Shocn vro nsbiee Jnhrea eranw eid mePaul&nl; dre isHmifnuttge gokhehhcotc, dei niikKl in dre leegnagbnee Wenisegletrasriw Aenxne zu elieznlcg;&hsis nud imt der edLuraan kiKinl eemugnuemszna.zl inE fegNauann na uem

x