Südpfalz Flammen: Baum fällt in Stromtrasse

Von dem Stromausfall waren mehrere Gemeinden betroffen.
Von dem Stromausfall waren mehrere Gemeinden betroffen.

Leinsweiler. In mehreren Orten in der Südpfalz ist es am Mittwoch ab 12.40 Uhr zu einer längeren Störung im Stromnetz gekommen. Der Grund: Ein entwurzelter Baum, der durch den Schnee seinen Halt verloren hatte, fiel in Leinweiler in eine Stromtrasse und riss die Leitung auf den Boden, teilt Pfalzwerke-Sprecher Sven Claus auf Anfrage der RHEINPFALZ mit.Anwohner hatten ob des Vorfalls am Hämmelberg in Leinsweiler von Flammen und Rauch entlang der Stromtrasse berichtet. Pfalzwerke-Sprecher Claus bestätigt: „Es gab für wenige Minuten Flammen und Rauch, bis die Leitung endgültig abgeschaltet wurde. Aufgrund des nassen Wetters war keine Gefahr für die angrenzende Vegetation gegeben.“ Mittelspannungsleitungen auf dem Boden hätten das Feuer entzündet.

Von dem Stromausfall waren neben Leinsweiler auch Teile von Albersweiler, Queichhambach, Dernbach, Ramberg, Siebeldingen, Birkweiler, Gräfenhausen, Nußdorf, Eußerthal, Eschbach, Ilbesheim, Ranschbach und Göcklingen betroffen. Die Versorgungsunterbrechung lag zwischen zwei Minuten und einer Stunde und 43 Minuten, informiert Sven Claus.

Die Pfalzwerke Netz AG musste insgesamt drei Notstromaggregate einsetzen – an der Trifelsstraße, im Feriengebiet und am Wasserhochbehälter. Alle drei Aggregate liefen bis Donnerstagmittag, bis der Fehler behoben war, informiert Claus.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x