Landau Falsche Kontrolleure stoppen Radler in Fußgängerzone

Bis auf Sonntag ist tagsüber Schieben in der Fußgängerzone angesagt.
Bis auf Sonntag ist tagsüber Schieben in der Fußgängerzone angesagt.

In der Landauer Innenstadt seien falsche Radkontrolleure unterwegs, warnt die Stadt. Die Verwaltung wurde von Passantinnen und Passanten darauf aufmerksam gemacht, dass in dieser Woche offenbar zwei etwa 25-jährige Männer in der Fußgängerzone Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer anhielten. Die zwei bekannten Fälle ereigneten sich auf dem Rathausplatz und in der Nußbaumgasse. Die Stadt weist darauf hin, dass ihr Ordnungshüter grundsätzlich nicht in Zivil auftreten und sich mit einem Dienstausweis ausweisen können. Wer einer illegalen Radkontrolle zum Opfer gefallen ist, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 06341 2870 zu melden. Die Landauer Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Amtsanmaßung aufgenommen. Ordnungsdezernent Lukas Hartmann erinnert daran, dass Fahrradfahren in der Fußgängerzone zu den meisten Zeiten verboten ist. Das Ordnungsamt kontrolliere das auch regelmäßig. „Ich weiß, dass viele Menschen sich sehr über vereinzelte Radfahrerinnen und Radfahrer aufregen, die in der Fußgängerzone gegen die Regeln verstoßen. Sich als Ordnungsbeamter auszugeben, egal ob als missglückter ,Scherz’ oder um falsche Verwarngelder zu kassieren, geht aber gar nicht“, so Hartmann.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x